Im neuen Gewand…

… der ESG III (durch den Zusammenschluss der ESG I und II zu einer gemeinsamen Mannschaft, was zu allseitiger Irritation f├╝hrte, ) trat am Sonntag die ESG IV in der ersten Runde des Viererpokals gegen BSW III an. W├╝rde die vierte gen├╝gend Kraft haben, diese┬á W├╝rde und B├╝rde zu tragen ?

Den ersten Schock bereitete die ESG IV sich selbst, da ein Spieler, der seinen Antritt noch am Freitag bekr├Ąftigte, kurz vorm Anpfiff immer noch nicht im Spielsaal war. Kurzerhand entschied sich in letzter Minute Mannschaftsf├╝hrer Thomas Falk seinen eigenen Namen auf die Spielberichtskarte zu setzen.

F├╝r Beruhigung und erstes Aufatmen sorgte am Brett 2 Neuerwerbung R├╝diger Horn.┬áBei einem ├╝berhasteten Turmangriff auf die Dame┬á├╝bersah sein┬áGegners Klitsch den zwischen Bauern auf e6 versteckten L├Ąufer…

K├╝pper vs Horn nach 23. … Le6

… und zog 24. Ta2, Lxa2; 25. Lxa2 und gab auf.

Derzeit k├Ąmpfte am Brett 4 Ren├Ę Niebergall gegen den Mehrbauern Zlotnics. Doch bei geschlossener Bauernkette war die Hoffnung auf ein Remis berechtigt. Vorsorglich lie├č sich Ren├Ę die┬áErlaubnis zur Remiseinwilligung vom Mannschaftsf├╝hrer geben, der selbst am Brett 3 fr├╝h im K├Ânigsinder den d6-Bauern einstellte. Zwar konnte Thomas Falk durch harten Kampf mit der Dame hinter die gegnerischen Linien einbrechen und erst einen,

Bagusat vs Falk nach 34. … Dc1+

dann einen weiteren Bauern erobern und somit Richtung remis steuern, doch ├╝bersah er dann einen Turmspie├č, der den L├Ąufer kostete und damit die Partie.

Anstatt die Stellung┬áim 35. Zug mit e5 abzuschlie├čen, wollte Ren├Ę das Remis mit einem L├Ąuferopfer erzwingen…

Niebergall vs Zlotnic nach 34. … Kd6

… und zog 36 g4. Es folgte 35. …, dxe4; 36. Lxe4, Lxe4; 37. Kxc4; Ld5+.┬áNach dem 48. Zug musste Ren├Ę die Niederlage eingestehen.

Alle Hoffnungen ruhten nun auf Samuel Haringer. Sein Sieg am Brett 1 w├╝rde nicht nur das Mannschaftsremis bedeuten, sondern ├╝ber Berliner Wertung gar den Sieg. Und die Hoffnungen waren berechtigt, hatte er doch gegen Klitsch die bessere Stellung, in der er sich im 36. Zug auf die Eroberung der Qualit├Ąt einlie├č.

Haringer vs Klietsch nach 35. … Le5

36. Db7, Txd6; 37 cxd7, Dxb7; 38 e8D, d3, und die wei├če Dame findet nicht mehr zur├╝ck ins wei├če Lager, w├Ąhrend sich die schwarzen aufstellten, dem wei├čen K├Ânig an die Krone zu gehen.

Mit 3:1 fiel die Begegnung deutlicher als auf dem Brett aus und die ESG III (ESG IV) scheidet f├╝r dieses Jahr aus dem Viererpokal aus.

[thf]

%d Bloggern gef├Ąllt das: