Ihr Bücher könnt kommen…

Die Zeichen stehen auf Auszug aus dem Luftschloss; und seit längerem wartet unser Archiv in etwa sechzig Umzugkatons auf das neue Domizil.

Nun ist der Mietvertrag unterschrieben, doch es bedurfte noch Regale für unsere Büchersammlung, die in der Wiesenstraße eher lieblos in Schränken denn in vorzeigbaren Regalen untergebracht waren.

Durch die großzügige Spende von Stefan in Form von fünf Regalen mussten nun nur noch drei Regale für unsere neue Bibliothek gekauft werden. Dank Benedikt, der sich einen Sprinter von seinem Chef ausleihen konnte, war der Transport von acht Regalen ein Kinderspiel. Auch der Aufbau der Regale war dank Dietmar, Ludger, Alessandro und Thomas ein Kinderspiel.


 

Nun können die Bücher endlich umziehen, wahrscheinlich am übernächsten Wochenende.

[thf]

Beendigung der Saison 2019/2021

Der Schachbund NRW hat mit sehr knapper Mehrheit beschlossen, die ausstehenden Runden der Saison 2019/2021 ausspielen zu lassen. Im Gegensatz dazu hat der Spielausschuss des Niederrheinischen Schachverbandes am 11. Mai 2021 beschlossen, die Saison 2019/2021 abzubrechen. Das bedeutet, dass mit Ausnahme des Aufstiegs in die NRW-Klasse keine anderen Auf- und Absteige stattfinden werden. Insbesondere werden keine Aufsteiger aus den Bezirken in die Verbandsklasse aufgenommen.

Die Spielleitung des Schachbezirks Bergisch-Land hat zusammen mit dem 1. Vorsitzenden beschlossen, dass diese Regelung für den Bezirk übernommen wird. Besonders mit Blick auf die Mehrheit der Vereine, die gezwungen wären, Ausweich-Spiellokale zu suchen, aber auch auf eventuelle Schwierigkeiten mit unterschiedlichen Corona-Beschränkungen in verschiedenen Kreisen scheinen die potenziellen Schwierigkeit die Vorteile einer sportlichen Beendigung der Saison klar zu überwiegen. Die ausstehenden Runden der Saison 2019/2021 werden daher nicht ausgespielt; es finden keine Auf- und Abstiege statt. Auf die Verleihung des Titels Bezirksmannschaftsmeister 2019/2021 wird verzichtet. Alle Partien der Saison sind bereits ausgewertet; diese Auswertung bleibt selbstverständlich von den jetzigen Beschlüssen unberührt.

Die Spielleitung ist sich bewusst, dass diese Regelung – wie jede andere auch – einzelne Ungerechtigkeiten und Härten mit sich bringt. Es scheint uns aber die insgesamt akzeptabelste Lösung der Schwierigkeiten, die die Corona-Krise mit sich gebracht hat. Wir hoffen, dass mit dem Fortschreiten der Impfungen ein einigermaßen normaler Spielbetrieb in der zweiten Jahreshälfte möglich sein wird.

Mit dem Start der Saison 2021/2022 wird derzeit im Oktober 2021 gerechnet. Es ist angedacht, den Meldetermin zu den Mannschaftsmeisterschaften auf Mitte September 2021 zu legen; auch dieser Termin kann sich noch verschieben.

Angesichts der langen Zeit, in der nun nicht am Brett gespielt wurde, werden wir für die kommende Saison von allen Vereinen eine explizite Meldung ihrer Mannschaften für die Mannschaftsmeisterschaft benötigen. Dies wird wie immer über die Webseite des SBBL möglich sein. Weitere Informationen folgen, sobald sich eine konkrete Planung für die kommende Saison abzeichnet. Ob es eine saisonvorbereitende Sitzung des Spielausschusses geben wird und in welcher Form sie stattfinden kann, werden wir relativ kurzfristig entscheiden.

Wir wünschen allen Schachfreunden Gesundheit und die nötige Gelassenheit, um auch diese letzte Phase der Pandemie zu überstehen.

Dr. Ernst Gillessen, 1. Vorsitzender
Dr. Marius Fränzel, 1. Spielleiter
Thomas Falk, 2. Spielleiter

Beendigung der Saison 2019/21

In einer virtuellen Sondersitzung hat der Spielausschuss des Niederrheinischen Schachverbandes am 10. Mai 2021 über den Fortgang bzw. über die Beendigung der Schachsaison 2019/2021 beraten.

Der Schachbund NRW hat mit einer sehr knappen Mehrheit beschlossen, die Saison 2019/2021 zu Ende zu spielen, und hat am vergangenen Samstag dafür Termine im Sommer 2021 geplant. Der NSV-Spielausschuss sieht es jedoch aus diversen praktischen Gründen als unrealistisch an, die Saison zu Ende zu spielen. Daher hat er einstimmig entschieden, dass die ausstehenden Begegnungen der Saison 2019/2021 nicht mehr gespielt werden sollen.

Ferner hat der NSV-SA darüber befunden, wie die Saison zu werten sei. Wohl wissend, dass jede mögliche Variante, die Saison zu werten, unvermeidlich einzelne Ungerechtigkeiten erzeugen wird, kommt der SA zum Schluss, dass es am fairsten ist, wenn es im NSV weder Auf- noch Absteiger in dieser Saison gibt. Hiervon wird der Aufsteiger in die NRW-Klasse ausgenommen, da der SB NRW nicht darauf verzichtet, Absteiger zurück in die Regionalligen zu schicken. Der Aufsteiger ergibt sich aus dem Tabellenstand der Regionalliga nach der 6. Runde.

Der NSV nimmt dementsprechend auch in der untersten Klasse keine Aufsteiger aus den Bezirken auf. Alle Partien, die in der Saison 2019/2021 gespielt worden sind, wurden bereits ausgewertet; diese Auswertung bleibt selbstverständlich von diesen Beschlüssen unberührt.

Wir, der Spielausschuss des NSV, haben uns nicht leichtgetan mit dieser Entscheidung, sind uns jedoch einig, hier die alles in allem besten Lösung für alle Vereine getroffen zu haben.

Thomas Falk, 1. Spielleiter
Uwe Kasper. 2. Spielleiter

Die Elberfelder Schachgesellschaft wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein gutes Neues Jahr 2021 🥂

Simul vs FM Helge Hintze

Am Freitag, den 18. Dezember um 20:00 bittet FM Helge Hintze ans virtuelle Brett on lichess, um im Simultan gegen ihn anzutreten. Bedenkzeit 30 min.

Corona Update – Dezember

Werte Freunde der Elberfelder Schachgesellschaft,

Die Corona-Situation ist weiterhin angespannt, so dass wir, der Vorstand der Elberfelder SG, gestern auf einer Online-Sitzung beschlossen haben, das Vereinsheim weiterhin geschlossen zu halten.

Der Vorstand berät am 18.Dezember über den weiteren Fortgang.