Endrundenqualifikation in der U12 – Furioser Abschluss am Abend des 1. Advents !

Das Wochenende fing nicht überragend an, denn bei der Jugendvereinsmeisterschaft am Freitagnachmittag waren leider einige Ausfälle zu verzeichnen, und auch das 2-2 (8-8 nach Jugendwertung) der ESG U20-II am Samstagnachmittag in der Jugend Bezirksliga gegen Wermelskirchen führte nicht zu Jubelstürmen, auch wenn das Remis in Anbetracht der motivierten Aufstellung der Gäste, die offensichtlich ihre Erstrundenniederlage gegen Solingen ausgleichen wollten, durchaus gerechtfertigt war.

Dennoch bedeutete das Ergebnis eine leichte Enttäuschung, wenn auch die langsame Spielweise unserer Jungs und Mädchen sehr zufriedenstellend war. Batuhan Gülcan an Brett 1 und Annika Haufe an Brett 4 mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben, dafür konnten Anthony Tong und Immanuel Schneider an den Mittelbrettern sicher punkten.

Als jedoch am Sonntagmittag die U12 zum schweren Auswärtskampf nach Mönchengladbach aufbrach, bekam das Auto von MF Ines Schneider einen Platten, und man bekam gerade noch die knappe Niederlage der ESG IV in der zweiten Bezirksliga mit…

Aber bevor Sükrü Mermertas, der Vater von Uzay, der dankenswerterweise kurzfristig als Fahrer und Mannschaftsführer eingesprungen war, sich das erste Mal melden konnte, erreichte Wuppertal bereits das Ergebnis der ersten Mannschaft, die mit einem überragenden 6,5-1,5 Auswärtssieg bei Turm Krefeld die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga bei gleichzeitigen Vorsprung von zwei Mannschaftspunkten auf die anderen Aufstiegskandidaten klar gemacht hatte. Herzlichen Glückwunsch!

In Mönchengladbach erwartete unseren Nachwuchs eine Heimmannschaft mit zwei Kaderspielern und drei Qualifikanten für die Verbandseinzelmeisterschaft, sodass ehrlicherweise der Trainer sich vorher folgende Punktehoffnungen à la Huub Stevens ausmalte: Hinten steht die Null, sprich ein Sieg an Brett 4, und davor hilft irgendwie der liebe Gott…

Und als Erstes kam dann auch die frohe Botschaft, dass Merlin Mänken gewinnen konnte. Doch bereits kurz danach hieß es: Auch Batuhan Gülcan an Brett 2 und Ferdinand Schneider an Brett 1 konnten gewinnen, der Mannschaftssieg war bereits sicher! Und auch Uzay Mermertas an Brett 3 wollte da nicht nachstehen und holte einen vollen Punkt, also 4-0 (12-4 nach Jugendwertung) für unsere U12. Und dieses Ergebnis in der starken Vorrundengruppe ist gleichbedeutend mit der vorzeitigen Endrundenqualifikation unserer (fast) Jüngsten.

Herzlichen Glückwunsch den Kindern und ein Dankeschön an Eltern, MF, Fahrer, und auch Trikotsponsor, denn heute kamen auch zum ersten Mal die von Maenken Systems gesponsorten ESG-Shirts zum Einsatz, mit vollen Erfolg. So darf es weiter gehen.

[Markus Boos]