Einladung zur Jugendversammlung 2024

Liebe Vereinsmitglieder/innen

hiermit laden wir zur jährlichen Jugendversammlung ein. Sie findet am

Freitag, den 7.6.2024, 17:00 Uhr

in unserem Vereinslokal in der Konsumstr. 45 statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Wahl des Jugendwarts
2. Wahl des Jugendsprechers
3. Vorstellung Organisationplan (Training, usw.)
4. Verschiedenes

 

Freundliche Gr√ľ√üe
Benedikt Abel, Reiner Odendahl, R√ľdiger Horn

[RH]

Bezirksjugend √ľberzeugend in Remscheid gegen Remscheid

In der Annahme, dass es in der Schachsaison 2023/24 im Schachbezirk Bergisch-Land einen √§hnlich ausgepr√§gten Ligabetrieb wie im Niederrheinischen Verband g√§ben w√ľrde, hatte man einige Jugendliche, die noch nicht ganz die Spielst√§rke f√ľr den Verband haben, f√ľr den Bezirk zur√ľckgehalten.

Doch leider wird die Bezirksjugend nur mit vier Mannschaften (zweimal Remscheid, Tornado und Elberfeld) ausgetragen. Auch wir wollten mal mit zwei Vierermannschaften antreten. So besteht die Jugendbezirksliga nur aus zwei Spieltagen, den heutigen 20. April mit zwei Runden und den 25. Mai mit der dritten und letzten Runde.

So sind wir heute mit Arda, Moritz, Oleksandr und Jupp stark besetzt nach Remscheid gefahren, um gegen die beiden Remscheider Jugendmannschaften anzutreten, und unsere Jugend zeigte eine √ľberzeugende Leistung: zweimal konnte man mit 3:1 gewinnen. Lediglich Moritz und Jupp mussten je eine Partie abgeben, w√§hrend Arda und Oleksandr eine wei√üe Weste behielten.

Die dritte und letzte Runde wird am 25. Mai bei uns gegen Tornado ausgetragen.

[thf]

Schachjugend: ESG siegt im Lokalderby

In der Regionalliga der Schachjugend Niederrhein gelang der ESG-Jugend ein knapper 12:11 Sieg gegen den Lokalkonkurrenten BSC Wuppertal.

Vor Kampfbeginn erfolgte erstmal wieder ein R√ľckschlag, da die Mannschaft nur mit 5 Spielern antreten konnte und so auch den Antrittspunkt f√ľr den Spieler nicht erhielt. Trotzdem waren die √ľbrigen ESG-Youngster alle k√§mpferisch ans Brett getreten und wollten den Sieg unbedingt zu Hause behalten.

Im Kampfesverlauf sah es nach knapp 1,5 Stunden Spielzeit auch gut aus, auch wenn Jupp in seiner ersten Turnierpartie noch Lehrgeld zahlen musste und leider verlor, ein bisschen mehr Ruhe am Brett, und dann w√§re vielleicht mehr drin gewesen. Viktor an Brett 5 machte es besser und konnte in ein Springerendspiel mit Mehrbauern abwickeln und den ganzen Punkt sehr routiniert nach Hause bringen. Am 4. Brett stand Arda die ganze Zeit sehr aktiv, wenn auch manchmal etwas wackelig – die Partie endete √ľberraschenderweise Remis… Somit verblieben noch die beiden Spitzenbretter, wo Merlin und Dominik die deutlich st√§rkeren DWZs aufwiesen, und beide ihre Partien kontrolliert zum Sieg f√ľhren konnten.

Gl√ľckwunsch an das junge ESG Team zum verdienten Sieg, darauf kann sich aufbauen lassen!

[RM]

 

Jahresabschluss der ESG-Jugend

Mit einer Weihnachtsfeier am Freitag feierte die Jugend der Elberfelder Schachgesellschaft ihren Jahresabschluss zu dem Charlotte, Constantin, Dominik, Fabian, Gabriel, Lisa, Max, Oleksandr, Rafael, Rayane, Simon und Viktor, teilweise von ihren Eltern begleitet, kamen. F√ľr sie hatten Benedikt und R√ľdiger nicht nur bunte T√ľten mit Weihnachtsleckereien besorgt, sondern auch Pizza, um sich vor der f√ľnften und letzten Runde nochmals f√ľr die bessere Plazierung zu st√§rken.

Hatte Dominik am letzten Freitag sehr erfolgreich das Nikolaus-Turnier geleitet, so war er nun Joker (er spielte au√üerhalb der Wertung immer dann, wenn das Teilnehmerfeld ohne ihn ungerade w√§re) und Pr√ľfstein, an dem sich die besten unserer Nachwuchstalente messen konnten.

Nach f√ľnf Runden konnte Max die Gl√ľckw√ľnsche aller zum Turniersieg entgegennehmen. Auf dem zweiten Platz landete Oleksandr, gefolgt von Viktor. Alle drei erhielten noch einen Gutschein.

Wir gratulieren allen Spielern und freuen uns, dass es allen so viel Spaß bereitet hat.

Zur Turnierseite

[thf]

ESG-Jugend Vize-Meister im SBBL

Nun hat es doch noch kurz vor Saisonschluss geklappt, die Jugendbezirksmannschaftsmeisterschaft Bergisch-Land auszutragen – eine gute Gelegenheit, jungen Schachspielern, mit wenig und gar keiner Turniererfahrung an Meisterschaften heranzuf√ľhren.

Wegen Kollision mit der Zwischenrunde des NRW-Viererpokals standen weder das Schachzentrum Solingen noch der Jugendleiter Oliver Kniest zur Verf√ľgung. So wurde die Meisterschaft kurzerhand nach Elberfeld verlegt, und Holger Freiknecht und Thomas Falk √ľbernahmen die Turnierleitung.

F√ľr die Elberfelder Schachgesellschaft aber auch eine gute Gelegenheit, den neuen jungen Schachfreunden, die erst im Verlaufe der Saison zu uns gesto√üen sind, Turniererfahrung zu geben.

So wollte die ESG eigentlich mit zwei Vierer-Mannschaften ins Turnier steigen mit der Hoffnung, Sieg, Titel und die Startberechtigung f√ľr die Verbandsklasse zu holen. Doch aus den acht Spielern wurden dann nur noch sechs, und man ging dann nur mit einer Mannschaft, aber mit zwei Ersatzspielern an den Start.

Vom Spielermangel waren auch die anderen Mannschaften betroffen. Mitte der Woche sprach man von sechs Mannschaften, doch teilgenommen haben lediglich nur drei, neben der Elberfelder Schachgesellschaft (Moritz Perne, Valeria Antonenko, Gabriel Ucar, Nicolaos Andronic, Oleksandr Antonenko und Rayane Baziou) noch die SG Solingen und SW Remscheid.

Gleich in der ersten Runde traf man auf die SG Solingen und musste sich ihr ungl√ľcklich mit 1,5:2,5 geschlagen geben, die dann in der n√§chsten Runde mit 3,5:0,5 SW Remscheid schlugen und sich die Meisterschaft holten. Im letzten Spiel der Meisterschaft traten wir dann gegen SW Remscheid an, und dieses Mal konnten wir mit 2,5:1,5 gewinnen und so die Vizemeisterschaft. Remscheid landete auf den dritten Platz.

Wir gratulieren unser Jugend herzlich zur Vizemeisterschaft !

[thf]

ESG-Jugendtrio erfolgreich beim 1. Solinger Jugendopen

Mit einem echten ¬ĽEndspiel¬ę wurde der Turniersieg im 1. Solinger Jugend-Open entschieden. Im direkten Duell zwischen den beiden mit 4/4 das Feld mit 55 Teilnehmern anf√ľhrenden Spitzenreitern Merlin M√§nken und Noah Cheng (SV Erftstadt) kam es im Turmendspiel schlie√ülich zu einem leistungsgerechten Friedensschluss. Dank der besseren Buchholz-Wertung konnte der Elberfelder sich als Turniersieger feiern lassen. Das starke Abschneiden der Elberfelder Jugend komplettierten¬†Dominik Hirsch, der sich als Wertungsbester der Verfolgergruppe mit 4 Z√§hlern den dritten Hauptpreis sichern konnte, und Hendrik Mordos, der Gesamtsiebter wurde.

Alle Informationen zum
Turnier

[Text weitestgehend und Bild von O. Kniest, SG Solingen √ľbernommen]

ESG U20: Gelungener Saisonstart

Am Samstag empfing unsere Jugend die Gäste aus Mettmann, wo einige von uns noch im Dezember mit unserer Dritten ein Mannschaftsremis erkämpften; doch zu einem persönlichen wiedersehen kam es nicht, da die Mettmann-Jugend nicht bei den Senioren mit von der Partie waren.

Kurz vor Spielbeginn fehlte dann noch ein ESG-Akteur, und Fabian Werner konnte kurzfristig ‚Äěeingeflogen‚Äú werden, so dass wir vollz√§hlig mit sechs Spielern wie Mettmann auch antraten. Nach langem Kampf war dann doch Caissa uns hold, und wir gewannen die Begegnung mit 4:2 (14:10 nach Jugendwertung). Neuzugang Julian Brandt konnte mit einem Sieg seinen Einstand feiern.

[thf]

Dreieinhalb Jugendkämpfe mit vielen Siegen und einer Niederlage

Am gestrigen Samstag war wieder Doppelspieltag f√ľr unsere beiden ersten Jugendmannschaften. Die U20 I spielte im Luftschloss gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Heinsberg und festigte mit einem ungef√§hrdeten 4-2 (14-10) den 3. Platz in der Jugendregionalliga. W√§hrend S√∂ren, Kevin, Ferdinand und Hendrik remisierten, gewannen Dominik und Anthony.
 
Die gleiche Platzierung erreichte auch unsere U20 II beim Ausw√§rtsspiel in Mettmann, ebenfalls vor Spielbeginn punktgleicher Tabellennachbar. Dort gewann unser Nachwuchs mit 3,5-2,5 (13-11), wobei Alessandro, Batuhan und Hasangewannen, Florian und Antonia verloren und Bartu mit dem Remis den Mannschaftssieg sicherte. Beide U20-Teams erwarten in drei Wochen, am Samstag, 29.02. beim gemeinsamen Heimspiel den jeweiligen Tabellenf√ľhrer der Liga !
 
Am heutigen Sonntagmorgen musste dann unsere U12 mit dem 0-4 (4-12) gegen den D√ľsseldorfer SV eine klare Saisonniederlage hinnehmen. Ferdinand, Merlin, Antonia und Moritz hatten gegen die im Schnitt (!) 400-DWZ-Punkte st√§rkeren Gegner keine Chance, k√∂nnen sich aber mit einem Unentschieden beim Tabellenletzten in drei Wochen das Ticket f√ľr die NRW-Meisterschaft sichern.
 
Parallel waren dann auch noch Dominik, Kevin und Hendrik beim Ausw√§rtssieg der ESG IV erfolgreich, aber das ist eine andere Geschichte, die an anderer Stelle erz√§hlt wird ūüôā

[MB]

Karnevalsturnier der Jugend am 21.02

Wie in den letzten Jahren findet dieses Jahr wieder am 21.02 um 17.00Uhr das j√§hrliche Karnevalsturnier der Jugend statt. Nur, dass sich hier nicht die Kinder, sondern die Schachregeln verkleiden! Es wird wieder √úberraschungsschach, R√§uberschach, M√§rchenschach, W√ľrfelschach und Co. gespielt. Hier gewinnt nicht zwangsl√§ufig der st√§rkste Spieler, sondern der flexibelste und kreativste. Das Turnier ist offen f√ľr alle Kinder und Jugendlichen.¬†
Anmeldung per Mail bei Alexander Buhren (alexander.buhren@esg1851.de) oder durch Eintragung in die Teilnehmerliste am Schwarzen Brett im Verein.
 
[AB]

ESG U14 mit knapper Niederlage

Am heutigen Sonntag waren gleich vier ESG-Teams am Start. Die sicherlich schwierigste Aufgabe hatte dabei die U14-Mannschaft in D√ľsseldorf zu l√∂sen. Das lag weniger am Fehlen eigener Stammspieler aus parallel-schachlichen und nicht-schachlichen Gr√ľnden, sondern mehr an der Tatsache, dass die gastgebende Mannschaft des DSV f√ľr diesen Wettkampf an vier Brettern allein zehn (!) Jugendliche h√§tte aufbieten k√∂nnen, deren DWZ h√∂her ist als die aller (!) unserer eigenen, auch besten, Spieler. Was zeigt, dass auch f√ľr die seit √ľber einem Jahr √ľberwiegend erfolgsverw√∂hnte ESG-Jugend noch ‚Äěviel Luft nach oben‚Äú ist…

Unsere gute Seele f√ľr alle Mannschaften mit Kindern und Jugendlichen, Norbert Schr√∂der, fuhr mit Florian, Uzay, Bartu und Hasan in die Landeshauptstadt, und motiviert k√§mpften sich die Jungs in das Geschehen am Brett gegen eine favorisierte, aber nicht in Bestbesetzung angetretene Heimmannschaft.

Leider ging es dann mit einer Niederlage f√ľr Hasan durch Handyklingeln los, etwas, was ja auch schon Erfahreneren passiert ist, von daher wird es ihm wohl zuk√ľnftig nicht mehr passieren, denn es war √ľberhaupt seine allererste Turnierpartie. Die drei anderen aber spielten auch immer noch gut mit, und der Zwischenbericht nach eineinhalb Stunden durch Mannschaftsf√ľhrer Norbert lie√ü sogar die Hoffnung auf ein Mannschaftsremis aufkommen. Am Ende des Tagen ging das Spiel dann 1,5-2,5 (7-9 nach Jugendwertung) verloren. Florian holte ein starkes Remis an Brett 1 gegen DWZ 1612, Uzay gewann an Brett 2 und Bartu musste sich an Brett 3 geschlagen geben. 50% also an den ausgespielten Brettern ! Damit machen auch hier gezeigte Praxis und Einsatzwillen Hoffnung f√ľr die weitere Entwicklung in der Jugendabteilung.

Vielen lieben Dank und weiterhin Gut Holz !

[MB]