ESG I: Kantersieg gegen Plettenberg

Zu siebt reiste heute die zus├Ątzlich noch stark ersatzgeschw├Ąchte Truppe um GM Thorsten Michael Haub und Blitzschachexperte Marc Schulze zu unserem ersten Heimkampf im neuen Spiellokal an.

Den ersten Sieg verbuchte dann nat├╝rlich Helge an Brett 2, das unsere Gegner unbesetzt gelassen haben, dicht gefolgt von Markus mit einem rekordverd├Ąchtigen Schwarzsieg in 13 Z├╝gen an Brett 7. Es folgten Siege von Achim (lie├č an Brett 8 mit Wei├č seinem Gegner keine Chance), Ulrich (kn├Âpfte an Brett 3 mit Schwarz seinem Gegner fr├╝h einen Bauern ab) und Gerd (klarer „Start-Ziel-Sieg“ mit Wei├č an Brett 6). Bevor dann Mykyta mit Wei├č an Brett 4 durch einen ebenso klaren Sieg diese starke Mannschaftsleistung kr├Ânen konnte, steuerten mit Schwarz Reiner und Frank noch einen wichtigen Punkt zur Absicherung des Kampfes bei. Hervorzuheben ist hierbei sicherlich Reiners souver├Ąne Punkteteilung gegen GM Haub, die beim anschlie├čenden Mannschaftsessen (wie in alten Zeiten beim „Grill am Loh“) wieder das Thema „IM Norm“ aufleben lie├čen.

Prima war auch der Einsatz von Torsten als „Non-Playing-Captain“, der es sich nicht nehmen lie├č, das Team zus├Ątzlich moralisch und organisatorisch zu unterst├╝tzen und so „Captain Frank“ ein wenig zu entlasten.

Nun sind wir mannschaftspunktgleich mit Lieme, gegen die wir auch im n├Ąchsten Kampf ausw├Ąrts antreten, an der Tabellenspitze. Lieme geht dabei mit 2,5 Brettpunkten mehr und einer Bilanz von 2:0 gegen uns als leichter bis mittelschwerer Favorit ins Rennen. Wer das nicht glauben mag, sollte auf der Homepage mit den NRW-Ergebnissen einen Blick in die „Topscorer-Liste“ werfen, die einzigen 3 Spieler, die noch mit 3/3 Punkten gl├Ąnzen, sind die 3 Spitzenbretter von Lieme. Aber auch wir haben aktuell die seit Jahrzehnten st├Ąrkste Mannschaft am Start und m├╝ssen uns dort nicht verstecken.

Leider werden wir im weit entfernten Lieme auf die immer wieder sch├Âne Unterst├╝tzung durch unsere Zuschauer verzichten m├╝ssen, ebenso ist die weite Anreise mitten im Januar nicht zu untersch├Ątzen. Trotzdem sind wir alle optimistisch und sehen dem evtl. vorentscheidenden Kampf mit breiter Brust entgegen.

[GK]

%d Bloggern gef├Ąllt das: