ESG III: Viererpokal

mit der Jugend trat heute die dritte der Elberfelder Schachgesellschaft im Viererpokal des SBBL an und begrĂŒĂŸte die GĂ€ste von Tornado in den neuen RĂ€umlichkeiten im Konsum, die mit der zweiten Garde angereist waren, wenn auch nur zu dritt.
Kurzfristig hatte ihr vierter Spieler absagen mĂŒssen, zu kurzfristig, um noch Ersatz herbeizuschaffen. Und so gingen die Gastgeber mit 1:0 in FĂŒhrung; und MannschaftsfĂŒhrer Thomas konnte sich auf die Aufgaben als Schiedsrichter und Gastgeber konzentrieren.

Doch hielt die FĂŒhrung nicht lange; denn Hendrik geriet nach der Eröffnung schnell unter Druck und musste bald die QualitĂ€t geben. Er kĂ€mpfte noch lĂ€nger, musste dann aber nach Figurentausch aufgeben.

WĂ€hrenddessen versuchte Merlin an Brett 3, die gegnerische Dame zu fangen, und war jedoch einen Zug unaufmerksam und verlor den Springer. Auch er versuchte, das Unvermeidliche zu vermeiden – vergeblich.

Nur noch ein Sieg an Brett 1 durch Dominik hÀtte das Remis gesichert und die Chance, im Blitzen schneller zu ziehen als Tornado, doch mit Minusbauer war das eine Herkulesaufgabe. Heute war uns Caissa leider nicht wohlgesonnen. Sein Gegner willigte in ein Remis ein, um den Mannschaftssieg zu sichern und im Damenendspiel nicht doch noch fehl zu greifen.

[thf]

%d Bloggern gefÀllt das: