5. Runde des Sommerschnellschachturnier beim OSV 1887

„Krieg‘ ich auch ’nen Ratingpreis ? Ich ess‘ doch immer die meisten Brötchen !“

Mit diesem Ausspruch hatte Thomas Nowak vom SV Bottrop am Dienstag die Lacher auf seiner Seite. Ansonsten wurde das erstmalig von genau 40 Teilnehmern besuchte Turnier ĂŒberlegen von Eugen Heinert mit 6, 5 Punkten aus 7 Partien gewonnen. Ihm folgten mit gebĂŒhrendem Abstand fĂŒnf Schachfreunde mit 5 aus 7. ErwĂ€hnenswert das gute Abschneiden von Nina Jansen, Luis Jondral und abermals Karl Hirtz, die sĂ€mtlich 200 Punkte und mehr ĂŒber ihrer aktuellen DWZ spielten. NĂ€chste Woche erfolgt mit dem Abschluss dieser Sommerturnierserie  die Auszahlung der Preisgelder  ( auch an Nichtbrötchenesser ! )

[Thomas Groß, OSV 1887]

Thomas Falk konnte dieses Mal nicht an die gute Leistung, die er in den vorherigen Runden zeigte, anknĂŒpften und landete mit 1,5 Punkte nur auf Platz 37 – Streichergebnis. Auch Heiko Kesseler blieb weit hinter seinen eigenen Erwartungen mit 4 Punkten, die den 14 Tabellenplatz bedeuten, zurĂŒck. Nur Dennis Peters konnte einigermaßen mit 3,5 Punkten (Platz 19) zufrieden sein, auch wenn er sich eine Ausbeute grĂ¶ĂŸer als 50% erhofft hatte.

Damit liegt das Elberfelder Trio vor der letzten Runde am kommenden Dienstag gut im Rennen: Heiko Kesseler (Platz 3), Thomas Falk (Platz 26) und Dennis Peters (Platz 41). Dennis dĂŒrfte noch weiter die Tabelle raufklettern, da er erst zwei Ergebnisse (drei werden gewertet) eingebracht hat.

[thf]

%d Bloggern gefÀllt das: