Gelungener Tag beim Benefiz-Turnier in Herne…

Am Samstag, den 20.10.2018 ging es für ein Großaufgebot der ESG zum beliebten „Benefiz-Schnellschachturnier“ nach Herne, welches aufgrund der Nähe zum Ruhrgebiet stets recht stark besetzt ist. Auch dieses Mal folgten 15 Titelträger (darunter 4 GM) bei insgesammt 71 Teilnehmern der netten Intention, für ein ansässiges Kinderheim ihr Können zu zeigen. Nach neun hart umkämpften Runden setzte sich scheinbar auch die Qualität in Bezug auf die Spielstärke jenseits von 2400 TWZ durch, sodass es keine sonderlichen Überraschungen in der Endtabelle gab. Sieger wurde mit einem Punkt Vorsprung GM Epishin (7,5/9) vor GM Levin, GM Dgebuadze, IM Jugelt, GM Hausrath mit jeweils 6,5 Punkten. Von Seiten der ESG konnten sich FM Reiner Odendahl und FM Frank Noetzel zwar an deren Fersen heften, allerdings ließen diese dann in den entscheidenden Partien gegen starke Gegner entscheidende Punkte liegen, sodass es am Ende mit 6 Punkten zu Platz 8 und 9 für sie reichte… – bei gleicher Punktzahl und Buchholzwertung.

Foto: Herne

Auch Stefan Pfeiffer und Andrea Schmidt spielten mit 5,5 Punkten (Platz 16 und 17) ein starkes Turnier, was letztendlich zwei Ratingpreise einbrachte. Zuvor mussten aber etliche heiße Partien gespielt werden, wobei Stefan zwei IM, eine WGM und vier weitere Spieler mit einem Durchschnitt jenseits der 2200 TWZ vorgesetzt bekam. Andrea hatte ebenfalls mit zwei IM, zwei FM sowie zwei Spieler über 2200 TWZ eine gleich schwere Aufgabe, welche sie aber gekonnt gemeistert hat. Es folgten mit einem ausgeglichenem Punkteverhältnis auf Platz 33 CM Torsten Werbeck und auf Platz 43 Michael Podder sowie Ahmed Agic mit 4 Punkten.

Turnierseite

Wieder einmal ein schöner kollektiver Turnierbesuch, der Lust auf mehr macht. So stehen am 1.11. (Erkrath) und am 10.11. (Witten) weitere geplante Teilnahmen bei Schnellschachturnieren auf dem Programm…

[Stefan Pfeiffer]