Zweiter Vereinsabend

Ab sofort möchten wir einen weiteren Vereinsabend etablieren – immer dienstags ab 18:00 in unseren Räumen.

Dieser Trainingstag soll unseren Turniertag am Freitag ergänzen: Partieanalyse, Vor- und Nachbereitung von Spieltagen, individuellesTraining für jedes Alter oder auch einfach nur Schach spielen.

Förderkreis

Am gestrigen Abend kurz vor der diesjährigen Mitgliederversammlung trafen sich einige Mitglieder der ESG 1851 erstmalig zur Bildung eines Förderkreises. Ziel ist es, den Verein bei seinen Aktivitäten in allen Bereichen des Schachs zu unterstützen und dabei einen zusätzlichen finanziellen Rückhalt zu geben.

Selbstverständlich gilt nach wie vor, dass weiterhin  jede noch so kleine Spende für unseren gemeinnützigen Verein willkommen ist.

Über Aktivitäten des Förderkreises werdet Ihr zukünftig hier informiert:
Förderkreis

[MK]

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung 2022 findet am 13. Mai um 19:00 in unserem Vereinsheim in der Konsumstraße 45 statt

Tagesordnungspunkte:

1. Feststellung der Anwesenheit und Stimmberechtigung, Wahl des Protokollführers
2. Ehrungen
3. Berichte des Vorstands
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen
6.1. Wahl des 2. Vorsitzende
6.2. Wahl des 1. Spielleiters
6.3. Wahl des Archivars
6.4. Wahl des Pressereferenten
6.5. Wahl der Kassenprüfer
6.6. Wahl des Spielausschusses
7. Beitragsfestsetzung
8. Anträge
9. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich an den 1. Vorsitzenden bis zum 5. Mai 2022 zu richten.

ESG II vs. Wesel 4-4

Nach den kürzlich aufgehobenen Beschränkungen wegen behördlich verordneter „Beendigung“ der Pandemie hätte der sonntägliche Mannschaftskampf erstmals gänzlich ohne Maske stattfinden können. Zur eigentlichen 8. Runde traten die Gastgeber und Gäste (mit niederländischer Verstärkung) mal wieder komplett an und es konnte sich ein spannender Kampf entwickeln.

Leider ging der erste Punkt an die Gäste. An Brett 7 versäumte Schwarz eine frühe Rochade, geriet in Schwierigkeiten, kämpfte sich heraus – machte endlich die Rochade und verlor… An Brett 1 erkämpfte sich Dr. Saoudi in der Zwischenzeit mit Schwarz ein Remis mit der französischen Verteidigung. Danach folgten gleich zwei entschiedene Partien: ein souverän herausgespielter Sieg mit dem Katalanen von Sören und leider auch eine Niederlage vom hochmotivierten Samuel bei seiner ersten Turnierpartie nach zwei Jahren. Es folgte ein Remis an Brett 2 und in einer ziemlich wilden Partie mit ziemlich unklaren Verwicklungen an Brett 8 konnte Alessandro am Ende die Übersicht behalten und den Punkt für uns einfahren. Es liefen dann noch die Partien von Michael, vermutlich ein dynamisches Gleichgewicht, und Ronny, der sich in gedrückter Stellung des gegnerischen Ansturms zu erwehren versuchte. Während Michael seinen Gegner gekonnt im Endspiel noch ausmanövrieren konnte, reichte es für Ronny in der Inkrementphase nicht mehr. So steht am Ende das Unentschieden der Mannschaft.

Keine Ahnung was der Punkt am Ende wert ist, aber ein Anfang für die restlichen Kämpfe und Nachholrunden ist gemacht. Ein dickes Lob für den Kampfgeist!

[MK]

ESG I: Mageres 4:4 gegen Mülheim 3

Ohne Frank und Torsten startete unser Heimkampf unter gelockerten Corona-Regeln gegen das junge Team von der Ruhr. Dem ältesten Gegner knöpfte Reiner mit Schwarz schnell ein Remis ab, um dann „Captain Frank“ als Mannschaftsführer würdig zu vertreten.

Würdig vertreten wurde auch Torsten von Thomas, der danach mit Weiß einen ungefährdeten halben Punkt einfahren konnte, gefolgt von Mykyta, dessen Gegner durch solides Spiel ebenfalls eine Punkteteilung zum 1,5:1,5 Zwischenstand erreichen konnte.

Inzwischen hatten sich die restlichen Partien zunächst recht positiv entwickelt. Markus mit Weiß und insbesondere Achim mit Schwarz haben ihre Gegner überspielt und hatten gute bis sehr gute Stellungen. Helge stand mit Weiß wie immer gut, und die Gegner von Ulrich und Gerd haben jeder erstmal einen Bauern eingestellt.

Während Helge und Markus dann leider bei ungleicher Materialverteilung in jeweils besserer Stellung über eine Punkteteilung nicht hinauskamen, entwickelten sich die verbleibenden Schwarzpartien recht unterschiedlich.

Achim hat in Gewinnstellung den letzten Trick des Gegners übersehen und musste enttäuscht die Segel streichen. Gerd hat im Springerendspiel einen zweiten Bauern gewonnen und trotz langer Gegenwehr den Ausgleich erzielt. Bei Uli ist bei ungleichen Läufern aus dem Mehrbauern ein Minusbauer geworden, wonach wir mit dem remis und dem 4:4 letztlich auch noch zufrieden sein mussten.

Um noch die letzten Aufstiegschancen zu wahren, sollten wir die restlichen drei Kämpfe gewinnen!

[GK]

Ein netter Nachmittag am Niederrhein

Bestes Wetter und beste Stimmung begleiteten die beiden ESG-Teams  zur Niederrheinblitzmannschaftsmeisterschaft nach Kamp Lintfort. In diesem Jahr verlief die Meisterschaft für die ESG besonders erfolgreich, weil wir nicht nur beide Teams für die NRW-Meisterschaft qualifizieren konnten, sondern „nebenbei“ auch noch den Titel gewonnen haben.
Die ESG 2 hat in der Aufstellung Mykyta Volkov, Achim Tymura, Torsten Werbeck und Lahcen Saoudi einen sehr starken dritten Platz erzielt und landeten nur noch hinter den auf dem Papier leicht favorisierten Düsseldorfern, die ebenfalls ein starkes Turnier spielten und sogar die meisten Brettpunkte erspielten.
Den entscheidenden Kampf um die Meisterschaft gewann aber die ESG 1 in der Aufstellung Reiner Odendahl, Helge Hintze, Frank Noetzel und Gerd Kurr. Matchwinner war Helge, der im richtigen Moment ein Remisangebot ablehnte, „Elberfelder Tugenden“ zeigte und den Internationalen Meister de Gleria über die Zeit zog.
Eine satte Teamleistung, die dann noch durch den an- und diesen tollen Tag abschließenden Besuch beim Italiener gekrönt wurde und die
Vorfreude auf die NRW-Meisterschaft im Mai weckt.
[GK]

Vereinsblitzmeisterschaft – Runde 8 am 1. April

Liebe Schachfreunde,

am kommenden Freitag, dem 1. April, ist es wieder so weit. Unsere Vereinsblitzmeisterschaft geht in die nächste Runde. Für die letzten drei Blitzabende des Turniers haben immer noch alle Spieler die Möglichkeit sich ein Platz auf dem Treppchen und den Titel „Vereinsblitzmeister 2021/22“ zu erkämpfen und ihr taktisches Geschick unter Beweis zu stellen.

Außerdem findet der Abend nun endlich wieder unter den lockereren 3G-Regelungen statt. Spielbeginn bleibt wie gewohnt bei 20Uhr. Herzlich eingeladen in der Konsumstraße sind natürlich Vereinsmitglieder, wie auch Freunde, Gäste und Schachinteressierte.

Mehr Informationen zum Turnier und die aktuelle Tabelle findet Ihr hier: https://www.esg1851.de/termine/vereinsblitzmeisterschaft/

Wir freuen uns auf einen spannenden Schachabend!

[AK]

Jugendmannschaft vor Aufstieg in die Regionalliga

Am vierten Spieltag der Jugend-Verbandsliga ging es am letzten Samstag (12.03) gegen SW Remscheid, die leider nur mit fünf Spielern antreten konnten. Somit gewann Dominik seine Partie kampflos. Julian konnte dann anschließend im zweiten Spiel für die ESG seinen zweiten Sieg einfahren und es stand bereits 2-0 für uns. Nachdem Jonatan zu Beginn der Partie eine Figur einstellte, musste er sich nach langer und zäher Gegenwehr leider seinem Gegner geschlagen geben. In aussichtsreicher Stellung wickelte Moritz seine Stellung falsch ab und musste infolgedessen sich seinem Gegner beugen. Damit stand es 2-2.  An Brett 3 spielte Merlin wie immer in letzter Zeit total cool und brachte mit sehr feinem Spiel seinen Freibauern durch und stellte wieder auf 3-2 für die ESG. Hendrik brachte dann schlussendlich mit einem Remis den Mannschaftsieg mit 3,5 zu 2,5 nach Hause.

Vor dem letzten Spieltag am 26.03 gegen Lennep liegt die Jugendmannschaft auf dem ersten Platz in der Verbandsliga und steht damit vor dem Aufstieg in die Regionalliga.

An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und herzlichen Dank an Rüdiger für die Betreuung der Mannschaft.

[AB]