Kantersieg in der Jugendregionalliga

Nach fünf Jahren unterklassiger Abwesenheit bescherte uns der Aufstieg zu Saisonbeginn ein Heimspiel gegen die U20 des Ratinger SK.

Trotz der parallel stattfindenden Jugendeinzelmeisterschaft in der U14/U16 wurde der Mannschaftskampf am regulären Termin ausgetragen. Wir setzen dabei auf unsere besten U20er/U12er und warteten gleichzeitig ab, ob bei der JBEM jemand frühzeitig fertig werden würde. Daher geht mein Dank in alle Richtungen, in die der Spielenden, der Wartenden und der „Abwartenden“, die sich bereit erklärt hatten „notfalls“ einzuspringen, sollte alles andere länger dauern.

Schlussendlich empfingen wir unsere Gäste mit einem favorisierten Team und das zeigte sich auch am Brett. Nach gut einer Stunde hatten Ferdinand, Alessandro, Batuhan und Merlin an den Brettern 3-6 gewonnen und stellten somit bereits den Mannschaftssieg sicher. Als nach zwei Stunden sich auch an Brett zwei der Gewinn von Dominik abzeichnete, verständigte Sören (der bereits seit dem frühen Morgen schachlich unterwegs war und zusammen mit mir und Gerd Kurr in Solingen die Betreuung der U14/U16er bei der Jugendeinzelmeisterschaft übernommen hatte) sich in besserer Stellung mit seinem Gegner auf Remis, denn ein möglicher Sieg hätte sicherlich noch weitere zwei Stunden in Anspruch genommen…

Der Endstand lautete somit 5,5-0,5 (17-7 nach Jugendwertung) und damit sind wir als Aufsteiger unserem Ziel Klassenerhalt erst einmal ein gutes Stück näher gekommen. In zwei Wochen geht es mit dem Auswärtsspiel bei den Schachfüchsen Kempen am Linken Niederrhein weiter.

[MB]