Michael Podder qualifiziert sich fĂĽr die Einzelmeisterschaft des Niederrheinischen Verbandes

Dreizehn Spieler des Schachbezirks Bergisch-Land meldeten sich, um in fünf Runden, die nicht ohne Spannung und Überraschungen blieben, um die Einzelmeisterschaft, die von der Elberfelder Schachgesellschaft ausgerichtet wurde, zu kämpfen und sich für die Verbandsebene zu qualifizieren.

In der fünften und letzten Runde, die am vergangenen Freitag ausgetragen wurde, trafen die beiden Führenden des Klassements, Hajo Boschek und Jörg Spreu aufeinander, und mit einer Einigung im sechsten Zug auf Remis sicherte man sich die Führungsposition. Hajo Boschek (SG Solingen) gewinnt die Bezirkseinzelmeisterschaft klar mit 4½/5 Punkten vor Jörg Spreu (SW Remscheid) mit 3½/5 Punkten, der dank der besseren Buchholzwertung Michael Podder (Elberfelder SG)mit ebenfalls 3½/5 Punkten auf den dritten Platz verwies. Michael konnte in der letzten Runde Matthey Sören besiegen, indem er mit einem Bauernopfer den gegnerischen Läufer erobern konnte.

Als Vierter im Bunde qualifiziert sich Uwe Kowalzick (Velberter SG) mit 3/5 Punkten ebenfalls fĂĽr die Einzelmeisterschaft des Niederrheinischen Verbandes, die vom 12. bis zum 18. April bei der SG Solingen ausgetragen werden wird.

Wir gratulieren herzlich!

Turnierseite

[thf]

NSV-Einzelmeisterschaft 2017

Die Niederrhein-Einzelmeisterschaft, die traditionell in der Woche vor Ostern ausgetragen wird, konnte sich in Kamp-Lintford der an 4 gesetzte Andreas Probst (Ratinger SK) mit 5½/7 sichern. Er hatte einen idealen Turnierverlauf, da er mit 4/4 ins Turnier starten konnte und mit den drei abschließenden Remis die Führung nach Summenwertung nicht mehr aus der Hand gab. Punktgleich folgt ihm auf Platz 2 Patrick Terhuven (Krefelder SK Turm), der sich damit ebenfalls für die NRW-Einzelmeisterschaft 2017 qualifizieren konnte. Mit einem halben Punkt hinter den Führenden reihte sich DWZ-Favorit Heiko Kesseler (Düsseldorfer SK) ein, der einmal mehr ein kompromissloses Turnier ohne ein einziges Remis gespielt hat.
[Marius Fränzel]

Anmerkung der Redaktion:
Als einzige Vertretung des Schachbezirks Bergisch-Land nahm der Elberfelder Thomas Falk an der Verbandseinzelmeisterschaft teil und konnte als klarer AuĂźenseiter durch glĂĽckliche FĂĽgung dennoch zwei Punkte holen.
Abschlusstabelle und alle Einzelergebnisse, hier