GM Vlastimil Hort gewinnt das Oster Open 2017 in Oberhausen

Mit einem Remis in der letzten Runde gegen IM Zoya Schleining sicherte GM Vlastimil Hort sich ‚ÄĒ zum ersten Mal √ľberhaupt ‚ÄĒ den Titel. Nur GM Daniel Hausrath und IM Tobias Jugelt h√§tten ihn noch √ľberholen k√∂nnen, aber die Begegnung der beiden endete ebenfalls remis, so dass Vlastimil Hort dank besserer Feinwertung an der Spitze blieb; die weitere Reihenfolge lautet Jugelt ‚Äď Schleining ‚Äď Hausrath. Grzegorz Osipiak und Julio Qui√Īones-Maletti erreichten ebenfalls sechs Punkte und damit die Pl√§tze F√ľnf und Sechs; der siebte und letzte Hauptpreis ging an Marcell Aulich.

Julio Qui√Īones-Maletti war auch bester Jugendlicher und bester Teilnehmer der Ratinggruppe 2; da Doppelpreise ausgeschlossen waren, kam es zu Verschiebungen. In der Ratinggruppe 1 gewann Ludger H√∂llmann vor Ivan Mancic und Marco Becker; in der 2. Gruppe gingen die Preise an Lukas Schimnatkowski, der gleichzeitig auch zweitbester Jugendlicher war, an Marco Lombardi und an Daniel Otis Thieme. In Ratinggruppe 3 belegte Thomas Wiese den ersten Platz vor Peter Halfmann und Erich Strau√ü. (Anmerkung der Redaktion: Der Elberfelder Martin Keller landete mit 3 Punkten auf den 12. Platz der 3. Ratinggruppe und damit auf den 112. Platz der Gesamtwertung)

In Gruppe 4 gingen die ersten beiden Pl√§tze an Zheheng Ding und J√ľrgen Boffen; den dritten Platz sicherte sich mit Niclas Kohl ein OSV-Jugendlicher. (Anmerkung der Redaktion: Der zweite Elberfelder Thomas Falk landete mit 2,5 Punkten auf den 9. Platz der 4. Ratinggruppe und damit auf den 144. Platz der Gesamtwertung)

Die Jugendpreise gingen (nach Doppelpreis-Bereinigung) an Florian Stricker und David Ramien, die Seniorenpreise an IM Karl-Heinz Podzielny und Dirk Visser. Bei den Damen konnte sich WIM Amina Sherif mit einem Punkt Vorsprung durchsetzen (hinter Zoya Schleining).

Weitere OSV-Spitzenspieler schafften es nicht in die Preisr√§nge: FM Marcel Becker und Dragos Ciornei erreichten mit f√ľnf Punkten noch die Pl√§tze 13 und 15, Andreas Voge schaffte es mit einem halben Punkt weniger wegen schlechter Feinwertung nur auf Rang 40, und FM Heiko Kummerow musste das Turnier nach einem Tag krankheitsbedingt abbrechen. Trotzdem war der OSV mit insgesamt 13 Spielern gut repr√§sentiert.

Damit geht ein √§u√üerst spannendes Turnier zu Ende ‚ÄĒ wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen Teilnehmern im n√§chsten Jahr!

[Dominik Pickardt]

Oster Open Oberhausen 2017

Fast p√ľnktlich um 19:15 Uhr am Gr√ľndonnerstag gab der Internationale Schiedsrichter J√ľrgen G√∂ldenboog den Startschuss zur ersten Runde des diesj√§hrigen OsterOpens. Unter den 177 Teilnehmern [darunter die beiden Elberfelder Martin Keller und Thomas Falk (Anmerkung der Redaktion)] sind bekannte Schachgr√∂√üen wie die Gro√ümeister Vlastimil Hort (OSV), Felix Levin und Daniel Hausrath (beide SV M√ľlheim-Nord), weitere Spieler der ersten Mannschaft des OSV, unter anderem die FMs Marcel Becker und Heiko Kummerow, sowie zahlreiche Stammg√§ste aus der n√§heren und weiteren Umgebung.

Zur Eröffnung gaben sich neben dem Schirmherrn, SSB-Präsident Werner Schmidt, auch Prominente der Schachszene (Alfred Schlya, Wolfgang Kölnberger, Hans Georg Große) und ein Vertreter der Stadtsparkasse Oberhausen die Ehre.

[Dominik Pickard]