Anschluss verpasst

Nach der unglĂŒcklichen Heimniederlage im Dezember gegen Radevormwalde musste heute gegen BSW 5 unbedingt ein Sieg geholt werden, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

Vielleicht wĂŒrde der Geist vom Freitag noch im Saale des Bahn SC hĂ€ngen, als man im Finale des Viererpokals gewinnen konnte. Doch es schien, dass die BSW gut gelĂŒftet hatte. Schnell lag man mit Niederlagen von Fabio Santiago und Ferdinand Schneider 2:0 hinten. Zwar konnte man sich mit Siegen von Denis Krzyzstala, Samuel Haringer und Harald Kurz auf 2:3 heranarbeitem, doch die drei verbleibenden Partien sahen nicht sehr vielversprechend aus. Lediglich das Brett von Thomas Falk sah unklar aus, wĂ€hrend die beiden anderen Bretter auf Verlust standen.

Und so kam es dann auch, dass RenĂš Niebergall und RĂŒdiger Horn ihre Partien verloren, und Thomas Falk kĂ€mpfte noch, um mit einem weiteren Sieg wenigsten einen Punkt aus der Begegnung zu holen. Doch auch er verlor die Partie zum 3:5 Endstand.

Jetzt wird es sehr eng und am 10. Februar empfĂ€ngt man SW Remscheid 2. Hoffentlich mit etwas mehr GlĂŒck.

[thf]

RotationsglĂŒck…

… beschert Caissa dieses Jahr der Elberfelder Schachgesellschaft. Durch den Rotationsaufstiegsplatz, in dessen Genuss dieses Jahr der Bezirk Bergisch-Land kommt, steigt die Vierte der Elberfelder Schachgesellschaft als dritter Aufsteiger in die zweite Bezirksliga auf.

[thf]