ESG-Jugend startet ins zweite Saisonviertel

Nach dem (sehr) vollen Programm im ersten „Quartal“, also zwischen Sommer- und Herbstferien, ging es nun am langen Novemberwochenende mit den nächsten Jugendeinsätzen weiter. Trotz ferien- und feiertagsbedingter Trainingspause starteten die ESG-Jugendlichen gut in die dunkle Saisonhälfte.

Beim Erkrather Allerheiligen Schnellschachturnier holte Ferdinand mit 4 aus 9 gegen einen Gegnerschnitt von über 1600 ein tolles Ergebnis, und auch „Neuling“ Gökce konnte in einem für ihn sehr bis zu starkem Teilnehmerfeld mit 2,5 aus 9 zufrieden sein.

Beim abendlichen Vereinsblitz der ESG-“Erwachsenen“ stellte der Nachwuchs mit sieben von zwölf TeilnehmerInnen dann überraschend das Gros des Feldes und holte dementsprechend viele Punkte. Dabei landeten Sören mit sieben und Dominik mit sechs Punkten in der oberen Tabellenhälfte.

Am Samstagnachmittag startete unsere dritte U20-Mannschaft in die Jugendbezirksliga. Paul Hendrik, unser „zehnjähriger Routinier“ – mit der Erfahrung von insgesamt sechs Mannschaftskämpfen vor dem heutigen Spiel – musste sich an Brett 2 dem nominell stärksten der jugendlichen Gegner geschlagen geben. Unsere drei anderen Spieler absolvierten alle ihren ersten Ligakampf. Maximilian an Brett 3 und Hasan an Brett 4 gewannen, sodass das Remis an Brett 1 durch Jonatan zum Mannschaftsieg ausreichte.

Endstand ESG U20-III – Neviges 9-7 (2,5-1,5)
Herzlichen GlĂĽckwunsch und weiterhin viel Erfolg !

[MB]