Mannschaftskampf ESG I

Bochum 02 – ESG I 4,5:3,5

Der TabellenfĂĽhrer aus Bochum entschied den Spitzenkampf in der NRW-Liga knapp fĂĽr sich.

Bei sehr guten Spielbedingungen inkl. kostenlosem Catering trat Bochum mit 5 IM, 1 FM und 1 CM erwartet stark besetzt gegen die Erste an. Trotz leichter Stellungsvorteile an dem einen oder anderen Brett gelang es unseren Mannen nicht, eine Partie zu gewinnen. DafĂĽr standen die Gegner zu kompakt.

Es zeichnete sich ab, dass eine Entscheidung eher an den hinteren Brettern fallen würde. Im Halbstundentakt einigten sich Reiner mit der US-Landesmeisterin A. Zatonskih, Mykyta und Ulrich mit den Fast-Großmeistern R, Friedman und Illner,  Frank mit FM V. Zatonskih und Achim mit CM Kiese auf Remis.

Der mit starker Erkältung angetretene Torsten traute sich nicht zu einem aussichtsreichen Qualitätsopfer. Seine Partie kippte und Bochum ging in Führung. Während Gerd ohne Risiko weiter um den vollen Punkt gegen IM Zozulia kämpfte, musste Helge viel gegen IM D. Heinbuch riskieren, um den Mannschaftskampf noch zu retten. Beide Gewinnversuche wurden jedoch abgeblockt, Gerd kam im Endspiel nicht in die Stellung seiner Gegnerin und Helge konnte einem Dauerschach nicht mehr ausweichen.

Insgesamt gut gespielt, aber leer ausgegangen. ESG I ist nun Vierter nach 6 Spieltagen. Der nächste Kampf findet erst am 16.04. zu Hause gegen Langenfeld statt.

[FN]

%d Bloggern gefällt das: