offene Wuppertaler Schnellschach-Stadtmeisterschaft 2022

In 2016 nahmen wir die Tradition, am 1. Mai ein großes Schachturnier auszurichten, wieder auf, und in 2019 fand das Turnier schon so viel Zuspruch, dass die Teilnehmerzahl drohte, den Spielsaal im Luftschloss zu sprengen.

Doch dann kam die jÀhe ZÀsur im Schachsport, die die Pandemie mit sich brachte. Zwar darf man seit Mitte des letzten Jahres wieder am Brett Schach spielen, wenn auch unter sich stÀndig Àndernden Bedingungen (3G, 2G, 2G+, mit und ohne Maske); doch nicht lÀngst alle Spieler haben wieder den Weg ans Brett gefunden.

Dennoch ist der Wunsch ungebrochen, Schach nicht im Internet auf dem Tablet, sondern im Spielsaal am Brett zu spielen. Das zeigte auch die diesjÀhrige offene Wuppertaler Stadtmeisterschaft im Schnellschach, zu dem heute 18 Teilnehmer kamen, unter ihnen zwei FIDE-Meister aber auch vier (noch) vereinslose.

Und so machten die achtzehn Schachspieler in neun Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit nach fast 5 Stunden den neuen Stadtmeister im Schnellschach aus: FM Benjamin Ries vom Bahn SC Wuppertal, der mit 8,5 Punkten aus 9 Runden klar gewann. Lediglich gegen FM Helge Hintze (Elberfelder SG), der zweiter wurde, gab er ein HĂ€lftchen ab. Auf den dritten Platz landete mit Markus Boos ein weiterer Spieler der Elberfelder SG auf dem Treppchen.

Ein besonderer Dank gilt der Stadtsparkasse Wuppertal, die mit zehn wertvollen Sachpreisen, die unter den „leer ausgegangenen“ Spielern verlost wurden, das Preisgeld erheblich aufbesserten. Dank an der Stelle auch am FM Benjamin Ries fĂŒr die Organisation der Sachpreise.

Alle weiteren Informationen zur Wuppertaler Schnellschach-Stadtmeisterschaft findet Ihr hier:
Mai-Turnier

[thf]

%d Bloggern gefÀllt das: