Hans-Werner Luft-Gedenkturnier

Schon lange Zeit sehnt man sich den legendären Zeiten nach, in den die Elberfelder Schachgesellschaft große Viererblitzturniere am 1. Mai veranstaltete. Aber die Zeiten haben sich geändert.

Nun wollte man hier zumindest in einem kleinen Rahmen an diese Tradition anknüpfen und hat dazu eine Reihe von Schachvereinen aus nah und fern eingeladen. Und sie sind gekommen, der SC Hansa Dortmund (IM Kalka, FM Ackermann, FM Kotter, Zelt), Königsspringer Hagen (Klinkmann, Weber, Kamrath), SG Solingen (Hobusch, Fichtner, Borchert, Görke), SG Niederkassel (Mauelshagen, Stanetzek, Schnellbacher, Neu), SF Schwerte (Vicktor, Zarges, Fleischhauer, Dürwald), Ennepe-Ruhr Süd (Arakelian, Garweg, Bruchmann, Nasoyan), SV Mülheim-Nord (Walter, Grodotski, Kuipers, Schmidt) und wurden von den Elberfeldern (Mykyta Volkov, Gerd Kurr, Torsten Werbeck und Gerhard Arold) empfangen. Da die Königsspringer nur drei Spieler aufbringen konnte, erklärte sich kurzerhand Lahcen Saoudi bereit, sich zu ihnen ans Brett zu setzen.

Und dann wurde Schach in vierzehn Runden gespielt, nicht ganz in der Tradition von Hans-Werner Luft, sondern tatsächlich um kurz nach 11:00.

Zwischenzeitlich schaute Frank Noetzel vorbei, der sich vom Hochzeitstag loseisen konnte, um die zahlreichen Gäste persönlich zu begrüßen.

Am Ende der vierzehn Runden konnte sich der Favorit SC Hansa Dortmund durchsetzen. Auf Platz 2 landete die SG Solingen vor der SG Niederkassel. Der Gastgeber, die Elberfelder SG, landete auf den vierten Platz.

Wir gratulieren herzlich und wünschen, dass es für alle ein schönes und erfolgreiches Turnier war, das einer Wiederholung bedarf.

Zur Turnierseite:
http://www.esg1851.de/hans-werner-luft-gedaechtnisturnier-2/

[thf]