Sieg und Remis beim Jugend-Doppel-Heimspieltag

Nach den zwölf Nachwuchskräften am Samstag waren neunzehn Kinder und Jugendliche am Sonntag im Luftschloss am Schachbrett im Einsatz, dazu kam genau ein einziger Erwachsener, der Vater von David von den Sfr. Vonkeln.

In der 2. Bezirksklasse spielte unsere ESG VI gegen die Sfr. Vonkeln IV. Florian, Anthony, Immanuel und Alessandro gewannen an den Brettern 3-6 recht zügig. Kevin spielte gegen den oben erwähnten Stefan Siegler an Brett 2, dem Tisch mit dem mit Abstand höchsten Gesamtalter 🙂 und gewann eine interessante Partie ebenfalls für uns. Lediglich Hendrik musste sich am Spitzenbrett dem U14-Bezirksmeister geschlagen geben.

Endstand also 5-1 fĂĽr die ESG !

Die ESG U12 spielte heute ihren ersten Endrundenkampf auf Niederrheinebene. Zu Gast waren die SchachfĂĽchse Kempen. Obwohl diese sonntäglichen Jugendkämpfe erst eine Stunde später, also um 11 Uhr beginnen, wollten die meisten der Nachwuchsschacher in Spielgeschwindigkeit leider die ESG VI ein- oder ĂĽberholen und zockten dementsprechend zĂĽgig…

Nach fĂĽnfzehn Minuten gingen unsere JĂĽngsten durch Batuhan mit 1-0 (3-1 nach Jugendwertung) in FĂĽhrung, aber nach nur etwas mehr als der doppelten Zeit ging diese „Spielerei“ an den Brettern 3+4 nach hinten los, denn Uzay und Merlin mussten ihre Niederlagen eingestehen, womit es zum 1-2 (5-7) Zwischenstand kam.

Ferdinand an Brett 1 und sein „Angstgegner“ Lucas Hesse (DWZ 1322, seit Jahren gleichstark mit ihm, aber in diversen Duellen konnte Ferdi bisher nur einen halben Punkt aus fĂĽnf Partien holen) spielten allerdings dann „altersuntypisch“ ruhiger und langsamer, und Ferdi konnte nach zwei Stunden erfolgreich einen Sieg verbuchen und damit das Mannschaftsremis noch retten.

Zumindest gehen unsere Jugendteams in dieser Saison damit immer noch ungeschlagen in die „Karnevalspause“.

Herzlichen GlĂĽckwunsch !

[MB]

%d Bloggern gefällt das: