ESG-Nachwuchs auch im Schulschach erfolgreich

An den diesjährigen Stadtmeisterschaften der weiterfĂĽhrenden Schulen, ausgerichtet im Gymnasium Bayreuther StraĂźe, nahmen sieben ESG´ler teil. Dabei dominierte das WDG – in folgender Besetzung: Dominik Hirsch, Ferdinand Schneider, Florian Turzynski und Immanuel Schneider – das Turnier in der WK IV (Unterstufe/U14-Jahrgang) und gewann alle (!) acht Mannschaftskämpfe und holte dabei auch 31 von 32 möglichen Brettpunkten ! Der fehlende Brettpunkt wurde im Duell gegen den späteren Zweiplatzierten, das CFG – mit vier Vonkelnern besetzt – abgegeben, denn U14-Bezirksmeister David Siegler konnte sich hier gegen Dominik Hirsch durchsetzen.

Uzay Mermertas und Antonia Ciliox hätten war vom Alter auch noch in der WK IV starten können, wurden allerdings schulintern an die Spitzenbretter des ausrichtenden Gymnasiums gesetzt, und zwar in der WK III (U16). Dort zeigten die beiden, zusammen mit ihren MitschĂĽlern, das man sie trotz ihres Alters nicht unterschätzen darf und wurden herausragend Stadtmeister ! Somit dĂĽrfen die beiden, zusammen mit den vier oben genannten Vereinskameraden, am 08. März bei den NRW-Schulschachmeisterschaften im Castello in DĂĽsseldorf antreten. Viel Erfolg!

In der WK I (Oberstufe) bestand zwar keine Qualifikationsmöglichkeit, aber den Stadtmeistertitel holte sich Sören Matthey, zusammen mit seinen Freunden vom CFG und von Tornado Wuppertal wie im Vorjahr ganz souverän ab.

[MB]

%d Bloggern gefällt das: