Matt in Magdeburg

Nein, das waren weder Eltern und Trainer (zumindest fast… ­čÖé ), noch der Nachwuchs bei der Deutschen Meisterschaft nach drei Tagen, vielen Turnierpartien und Manchem mehr, denn es war eine sch├Âne Zeit !

Zwei Teams aus dem Bergischen Land waren diesmal in Sachen Vereinsmeisterschaft der Deutschen Schachjugend unterwegs, zum einen die M├Ądchenmannschaft der Solinger Schachgesellschaft 1868 (sonst die einzige ÔÇ×Bergische TruppeÔÇť), nach mehreren Teilnahmen und Titeln (!) in den vergangenen Jahren nun in der h├Âchsten Altersklasse U20w unterwegs; zum anderen unsere ESG 1851 in der j├╝ngsten Altersklasse U10, wie bereits den ersten beiden Berichten zu entnehmen war. Einige weitere sch├Âne Berichte, sowie die Ergebnisse und Links sind hier zu finden:

https://www.deutsche-schachjugend.de/sport/dvm/

Es war ein Wagnis, denn dieses offene Turnier ist seit vielen Jahren eine Erfolgsgeschichte, sodass alleine die 81 Teams in der U10-DMM und dem Begleitturnier, ca. 500-1000anwesende SchachspielerInnen, Eltern, Betreuer, Trainer, Schiedsrichter, Organisatoren usw. nicht nur f├╝r unseren Schachnachwuchs ein Augen├Âffner, eine Freude und eine Herausforderung zugleich waren! Aber es war ein Erfolg ! Vielleicht nicht ganz so sehr im sportlichen Sinne wie der bisherige Verlauf der Saison 2018-2019 der ESG-Jugend, denn das Ziel des Trainers, den 40./50. Platz zu erreichen, haben wir mit dem endg├╝ltigen 53. Platz nicht wirklich geschafft, auch wenn wir zumindest punktgleich mit dem 50. Platz waren… Aber Magdeburg war eine Reise wert. Und Ferdinand Schneider, Batuhan G├╝lcan, Moses Boos, Annika Haufe und Elisabeth Schneider auf dem Bild zusammen mit Trainingspartner und Maskottchen ­čÖé Kennedy Boos zu sehen, schlugen sich tapfer. Insbesondere Elisabeth, die sich mit sechs (!) Jahren traute, zu einer Deutschen Meisterschaft zu fahren, und ihre allerersten (!) drei Turnierpartien ├╝berhaupt spielte !

M├Âglich wurde die Fahrt ├╝berhaupt erst durch das Mitwirken der Eltern aus dem Hause G├╝lcan, Haufe, Boos und vor allem Schneider, da Ines den kompletten Vorbereitungsaufwand, die Organisation und das Finanzmanagement – hierbei auch einen Dank f├╝r die Unterst├╝tzung von Seiten des Vorstandes der ESG – ├╝bernommen hatte. Ein ganz gro├čes Dankesch├Ân !

Auch d├╝rfen wir uns hier sehr herzlich bei der Stadtsparkasse Wuppertal und der Firma Roompot Parcs f├╝r das Sponsoring der Reisekosten der Kinder bedanken, wie auch bei Maenken Systems f├╝r das Trikotsponsoring. Ich bin mir sicher, dass ohne die vielf├Ąltige Arbeit und Unterst├╝tzung diese Turnierteilnahme nicht stattgefunden h├Ątte, was insbesondere deswegen schade gewesen w├Ąre, weil eine Teilnahme bei einer Deutschen Mannschaftsmeisterschaft ab dem kommenden Jahr nicht mehr in der offenen U10-Klasse m├Âglich ist. Und f├╝r eine Qualifikation ├╝ber den Landesverband m├╝ssten sehr viele positive Faktoren zustande kommen. Dabei war ja schon dieses Turnier nach vielen, vielen Jahren die erste Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ├╝berhaupt, an der ein Wuppertaler Schachteam teilgenommen hat.

Die Meisterschaft selber war f├╝r unsere Jungs und M├Ądchen eine Deutschlandreise. Nacheinander spielten wir gegen Teams aus Baden-W├╝rtemberg, Th├╝ringen, Sachsen, Brandenburg, Bayern und Schleswig-Holstein. ÔÇ×LeiderÔÇť wurde diese bunte Mischung nicht durch ein achtes Bundesland neben Nordrhein Westfalen in der Schlussrunde erg├Ąnzt, aber in Anbetracht des abschlie├čenden Sieges wollen wir das mal akzeptieren ­čÖé

Aber warum ÔÇ×Matt in MagdeburgÔÇť ? Nun ja, abschlie├čend gewannen unsere Nachwuchskr├Ąfte alle durch Mattsetzen im Mittelspiel, also nicht etwa durch ein Mattsetzen mit der Dame nach Bauernumwandlung im Endspiel oder durch vorherige Aufgabe oder so, sondern folgenderma├čen:

Erstes Matt durch Moses

Zweites Matt durch Annika

Drittes Matt durch Ferdinand

und der Schlusspunkt, das vierte Matt durch Batuhan

womit der 4-0 Endstand manch schwierige vorherige Partie und Runde im Turnier vergessen lie├č und bei allen zu abschlie├čenden Jubelst├╝rmen f├╝hrte. Herzlichen Gl├╝ckwunsch ! Wir w├╝nschen allen damit einen guten Rutsch ins neue Jahr und der ganzen ESG eine erfolgreiche zweite Saisonh├Ąlfte ! Gut Holz !

[MB]

%d Bloggern gef├Ąllt das: