Bezirksviererpokal-Finale erreicht!

Im Halbfinale des Bezirksviererpokals hatten wir Solingen III als Gegner. Da Solingen mit zwei Spielern aus der Regionalliga-Mannschaft antrat, wurde es wieder ein interessantes Pokal-Match.

Fast drei Stunden passierte nicht viel, der Kampf stand ausgeglichen, einzig an Brett 2 hatte Ronny MĂĽller klare Raumvorteile und den Gegner zur Verteidigung der Königsstellung gezwungen. Das Malheur des Tages passierte an Brett 1, wo die Uhr bereits nach 30 ZĂĽgen in die 2. Periode wechselte. Reiner Odendahl stand zum dem Zeitpunkt leicht besser und regte in der Aufregung jedoch an, die Partie zu remisieren. Kurz danach musste Michael Podder seine Gewinnversuche einstellen, da einfach kein Material mehr auf dem Brett war. An Brett 4 konnte Gerhard Arold im Damen/Läuferendspiel nun seine DWZ-Vorteile ausspielen und gewann. Am 2. Brett ging die Partie ins Springerendspiel, wo der Mehrbauer auf d5 den Sieg von Ronny sicherte. Damit ein klarer 3:1 Sieg und der Einzug ins Finale – Gegner dort: die BSW.

[RM]

%d Bloggern gefällt das: