ESG I weiter auf Erfolgskurs

In der dritten Runde der Regionalliga gewann die erste Mannschaft am Sonntag verdient gegen Tornado Hochneukirch mit 5:3

Der Plan ging auf, diesmal an den unteren Brettern zu punkten. So gewannen √ľberzeugend Achim Tymura, Marco Rebbe und Thomas Fuchs. Sie lie√üen ihren Gegnern keine wirkliche Chance. Auch Gerhard Arold steuerte auf einen ganzen Punkt zu, gab aber seine Initiative etwas ab und bot schlie√ülich Remis an, um seinem Gegner noch eine Heimfahrt im Hellen zu erm√∂glichen. Das war bei einem Spielbeginn von 13.00 Uhr (Volkstrauertag) nicht selbstverst√§ndlich.

Differenzierter sah der Kampfverlauf in der oberen Mannschaftsh√§lfte aus. W√§hrend Reiner Odendahl und Maik Naundorf mit schwarzen Steinen in ein fr√ľhes Remis einwilligten, hatten Helge Hintze und Frank Noetzel mit ihren √ľber 80 Jahre alten Gegnern schwer zu k√§mpfen. Frank erholte sich aus einer m√§√üigen Er√∂ffnungsbehandlung und konnte im Mittelspiel das Gleichgewicht noch gerade zum Remis halten. Schlechter erging es Helge gegen den frischgebackenen deutschen Seniorenmeister Jefim Rotstein, der seinen Stellungsvorteil in ein gewonnenes L√§uferendspiel umm√ľnzen konnte.

Die Mannschaft bleibt ungeschlagen Zweiter in der Tabelle und trifft im ersten Spitzenspiel am 17.12. zu Hause auf den Tabellennachbarn Solingen III.

[FN]