ESG I weiter auf Erfolgskurs

In der dritten Runde der Regionalliga gewann die erste Mannschaft am Sonntag verdient gegen Tornado Hochneukirch mit 5:3

Der Plan ging auf, diesmal an den unteren Brettern zu punkten. So gewannen ĂŒberzeugend Achim Tymura, Marco Rebbe und Thomas Fuchs. Sie ließen ihren Gegnern keine wirkliche Chance. Auch Gerhard Arold steuerte auf einen ganzen Punkt zu, gab aber seine Initiative etwas ab und bot schließlich Remis an, um seinem Gegner noch eine Heimfahrt im Hellen zu ermöglichen. Das war bei einem Spielbeginn von 13.00 Uhr (Volkstrauertag) nicht selbstverstĂ€ndlich.

Differenzierter sah der Kampfverlauf in der oberen MannschaftshĂ€lfte aus. WĂ€hrend Reiner Odendahl und Maik Naundorf mit schwarzen Steinen in ein frĂŒhes Remis einwilligten, hatten Helge Hintze und Frank Noetzel mit ihren ĂŒber 80 Jahre alten Gegnern schwer zu kĂ€mpfen. Frank erholte sich aus einer mĂ€ĂŸigen Eröffnungsbehandlung und konnte im Mittelspiel das Gleichgewicht noch gerade zum Remis halten. Schlechter erging es Helge gegen den frischgebackenen deutschen Seniorenmeister Jefim Rotstein, der seinen Stellungsvorteil in ein gewonnenes LĂ€uferendspiel ummĂŒnzen konnte.

Die Mannschaft bleibt ungeschlagen Zweiter in der Tabelle und trifft im ersten Spitzenspiel am 17.12. zu Hause auf den Tabellennachbarn Solingen III.

[FN]

%d Bloggern gefÀllt das: