Notationsformulare mit Durchschlag

Auf der Bezirksversammlung Bergisch-Land am 8. Juli 2017 wurde der Antrag des 1. Spielleiters, Marius Fränzel, ab der kommenden Saison 2017/18 bei Partien des Bezirkes nur noch Notationsformularen mit Durchschlag zu benutzen, angenommen. (Wir haben uns der Stimme enthalten).

Der Antrag fand nun auch Niederschrift in der Ausschreibung, siehe unten.
Der SBBL stellt jedem Verein einmalig 1.000 Notationsformulare je Mannschaft (fĂĽr uns also 5.000) zur VerfĂĽgung.

12.3 Gemäß Fide-Schachregel 8.3 sind die verwendeten Notationsformulare Eigentum des SBBL. Zu verwenden sind Formulare mit selbstdurchschreibendem Durchschlag und höchsten 60 Zügen auf einer Seite DIN A5. Die Originale verbleiben bis zum Saisonende bei den Mannschaftsführern; die Spieler erhalten den Durchschlag. Die Mannschaftsführer sind auf Anforderung durch den Spielleiter für die unverzügliche Beibringung der Notationsformulare verantwortlich.

[thf]

%d Bloggern gefällt das: