ESG II verliert zum Auftakt

Gegen unseren Lieblingsgegner der vergangenen Jahre (3 knappe Siege in den letzten drei Jahren), die Schachfreunde Gerresheim II setzte es in dieser Saison eine knappe 3:5 Niederlage, die vermeidbar gewesen wĂ€re. Aufgrund eines gleichzeitig stattfindenden Radrennens verspĂ€tete sich die halbe DĂŒsseldorfer (!) Mannschaft, da zu den diversen Straßensperrungen (was uns zum GlĂŒck nicht allzu sehr betraf) auch die Straßen- bzw. U-Bahn nicht fuhr. Bis kurz nach halb 11 hatten sich jedoch alle Spieler im Spiellokal eingefunden.

FĂŒr uns begann der Kampf leider nicht erfolgreich, sondern David musste als Erster die Waffen strecken. Er hatte nach einer recht individuellen Eröffnung, einen Bauern vorschnell geschlagen, was jedoch prompt zum Damenverlust fĂŒhrte. Danach endete die Partien von Andrea Schmidt, Ronny MĂŒller und Stefan Pfeiffer remis, da die beiden Letzteren unter  Zeitdruck standen, gaben sich beide mit einem Remis zufrieden. Danach verlor jedoch Thomas Schubert seine Partie, sodass wir nun die restlichen Partien gewinnen mussten. Bei Michael Podder war die Sache klar, er hatte 4 Mehrbauern im Doppelturmendspiel und konnte den Spielstand auf 2,5:3,5 verkĂŒrzen. Kurz vor der Zeitnot kippten die vielversprechenden Stellungen von Thomas Kley (zu viel Zeit in den ersten 20 ZĂŒgen verbraucht?) und Lukas Heynck. Thomas musste sich kurz darauf geschlagen geben, sodass Lukas ins Remis einwilligen konnte, da der Kampf entschieden war.

%d Bloggern gefÀllt das: