ESG II beendet die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz

Im Abstiegsendspiel beim OSC Rheinhausen unterlag die Zweite Mannschaft deutlich mit 6,5:1,5. Durch Ausf√§lle der Stammspieler Ahmed Agic und Thomas Schubert mussten die Ersatzm√§nner¬†Ronny M√ľller und Thomas Kley antreten, was uns an den beiden hinteren Bretter klare DWZ-Vorteile verschaffen sollten.

Die erneute Niederlage zeichnete sich fr√ľhzeitig ab, da Gerhard Arold und Michael Podder nach der Er√∂ffnung fehlgriffen und Material einb√ľ√üten. Auf die Niederlage von Gerhard folgte der n√§chste R√ľckschlag, da Ronny M√ľller im Endspiel L√§ufer vs. Springer sich ziemlich ungeschickt den L√§ufer einsperren lie√ü und den b-Bauern anschlie√üend nicht mehr aufhalten konnte. In der Zeitnotphase √ľbersah Thomas Kley ebenfalls einen vorr√ľckenden Bauern und musste seinen bereits eroberten Materialvorteil wieder abgeben – nur noch Remis. Ebenfalls mit Remis endete die Partie von Andrea Schmidt an Brett 4, in der Analyse √§rgerte sich Andrea √ľber ihr Remis, da doch mehr in der Stellung m√∂glich gewesen w√§re. Nach dem Partieverlust von Lukas Heynck gelang David Bachmann noch ein Remis, die Stellung war die gesamte Zeit im Gleichgewicht. Die beiden verbleibenden Partien an den Brettern 1 und 3 durch Stefan Pfeiffer und Michael Podder endeten erst kurz vor 16 Uhr – ebenfalls mit Elberfelder Niederlagen. In der Partie von Stefan

Pfeiffer vs Heinert
Pfeiffer vs Heinert

waren im Mittelspiel einige Male taktische Springeropfer¬†m√∂glich, die jedoch erst in der Analyse auffielen, n√§mlich 25. Sxd5! Im Endspiel wurde¬†Stefan vom amtierenden Verbandsmeister¬†Eugen Heinert „ausgespielt“.

Aufsteiger in die Regionalliga wurde der SV Wesel, der gegen den SV Oberbilk mit 5,5:2,5 siegte und die Oberbilker gleichzeitig¬†absteigen lie√ü. F√ľr ESG II steht eventuell noch ein Stichkampf um den Verbleib in der Verbandsliga an, sofern aus der NRW-Klasse ein Verein in den Verband Niederrhein absteigt.