Schwerstarbeit gegen Solingen 1928

In der 3. Runde der Verbandsliga besiegte die 2. Mannschaft Solingen 1928 mit 5:3. Das Endergebnis stand erst nach 5:58 Stunden Spielzeit fest. Zum Spielverlauf: Die erste Partie endete nach knapp 4 Stunden – an Brett 7 einigte sich Lukas Heynck mit seinem Gegner auf remis. Danach folgte mit einem √ľberzeugenden Schwarzsieg der volle Z√§hler von David Bachmann und die Niederlage von Michael Podder, der in aussichtloser Position aufgeben m√ľsste. Die restlichen Partien endeten erst kurz vor der 6-Stunden-Marke und waren s√§mtlichst hei√ü umk√§mpft. Zun√§chst siegt der frisch gek√ľrte ESG-Vereinsmeister Gerhard Arold gegen den st√§rksten Solinger (DWZ 2133) an Brett 2. Durch zwei Wei√ü-Siege von Ronny M√ľller und Thomas Schubert aus vorteilhaften Stellungen heraus, wurde der Kampf entschieden. Die folgende Niederlage von Andrea Schmidt im Turmendspiel fiel nicht mehr ins Gewicht. Schlu√üpunkt bildete das ausgek√§mpfte Remis im Springerendspiel von Stefan Pfeiffer.

Mit nun 4:2 Mannschaftspunkten liegen wir im Soll und befinden uns im oberen Tabellenmittelfeld.