ESG U12 gewinnt erstes Heimspiel

Am Sonntag um 11:00 startete die zweite Runde der SJNR Mannschaftsmeisterschaft U12. Mit dabei unsere (fast) Jüngsten. Im Gegensatz zum vorangegangenen Spiel gegen Rheinhausen konnten wir gegen Rheydt in Bestbesetzung antreten. Da Rheydt auf einen Stammspieler verzichten musste, stand es nach ca. 45 Minuten durch einen Sieg von Uzay gegen seinen noch turnierunerfahrenen Gegner am vierten Brett 3-1 für die ESG U12.

Leider hatte Moses am zweiten Brett beinahe zeitgleich eine Qualität eingebüßt, er berappelte sich jedoch und gewann diese zurück. Batuhan am Brett 3 stand bereits auf Gewinn, und Moses fragte nun Ferdinand als MF, ob er Remis anbieten solle, um den Mannschaftskampf endgültig zu gewinnen. Doch Ferdinand riet Moses, noch weiterzuspielen, bis Batuhan sein Spiel gewonnen habe. Gesagt, getan! Nach Batuhans Sieg stand es 6-2.

Zwischenzeitlich hatte jedoch Moses Gegner seinen Turm lassen müssen und nun stand auch Moses auf Gewinn und schaukelte das Endspiel souverän nach Hause. 9-3!

Ferdinand, der am ersten Brett lange Zeit ausgeglichen gegen seinen über 100 DWZ-Punkte stärkeren Gegner stand, bot nun Remis, der dies ablehnte; er wollte den vollen Punkt. In der Folge verlor Ferdinand seinen Mehrbauern, schaffte es jedoch, auf Kosten eines weiteren Bauer den Läufertausch zu erzwingen und so in ein Turmendspiel abzuwickeln, das trotz Minusbauer seiner Meinung nach ausgeglichen war. Nach etwas mehr als 2 Stunden bot sein Gegner dann Remis, das Ferdinand erleichtert annahm.

Es war eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung der „Kleinen“, vor allem weil sie auch die Bretter der Mitspieler stets im Auge behielten. Zu Recht haben sie den Mannschaftssieg und die vorläufige Tabellenführung davon getragen.

Jetzt heißt es für den 2.12.18 Daumen drücken, an dem ab 15 Uhr die vorgezogene 3. Runde in Mönchengladbach gespielt wird.

[InS]

Nerven gelassen – Kampf gewonnen – ESG U20 I startet erfolgreich in die Verbandsligasaison

Am heutigen 10. November begann endlich auch die Jugendverbandsliga Ost und damit die Saison für unsere erste Jugendmannschaft. Im Endeffekt hat unser vor allem in der Breite sehr starker Jugendkader den Grundstein für den Mannschaftssieg gelegt. Ohne die regulären Bretter 1+2 und ohne insgesamt 4 Spieler der ersten acht waren wir zwar favorisiert, aber der sympathische Gegner aus Ratingen befindet sich seit 1-2 Jahren im Aufwind und stellt zur Zeit ebenso wie die ESG zwei U-20 Mannschaften.

Leider ließen sich unsere Jungs größtenteils auf ein Schnellschachduell ein, sodass nach 20 Minuten bereits das 0-1 durch eine Niederlage von Kennedy Boos zu Buche stand. Nach 30 Minuten stand es dann 2-1 durch die Siege von Hendrik Mordos und Immanuel Schneider. Als Kevin Born sich dann von seinem jungen Gegner leider überrumpeln liess,  stand es nach einer Dreiviertelstunde bereits 2-2, und Florian Turzynski hatte auch schon eine gewonnene Endspielstellung auf dem Brett. Daraufhin bot Carl Vorwerg an Brett 1 taktisch klug seinem Gegner, der dieses Jahr bereits an der deutschen Schulschachmannschaftsmeisterschaft teilgenommen hatte, Remis an, was dieser annahm, sodass nach gut einer Stunde der Sieg von Florian das 3,5-2,5 (13-11 nach Jugendbrettpunktwertung) und damit den Sieg bedeutete.

Für die nächsten Runden bedarf es dennoch einer vor allem „zeitlichen“ Steigerung. Vielleicht verlangsamt ja die Anwesenheit der heute fehlenden Stammkräfte beim nächsten Mal das Spiel aller 🙂

Herzlichen Glückwunsch „dennoch“, denn damit haben unsere beiden U20-Mannschaften die ersten drei Spiele dieser Saison alle gewonnen!

[MB]