Und es wurden dann noch zehn,…

… die am Freitag um die offene Elberfelder Schnellschachmeisterschaft spielten; denn bei Anmeldeschluss waren es deren nur vier, Gerhard Arold, Andrea Schmidt, Michael Podder, und Turnierleiter Thomas Falk . Im Verlaufe der Diskussion, wie man mit vier Spielern neun Runden, zum Beispiel doppelrundig oder irgendwie anders, die Meisterschaft spielen könnte, kam dann noch der eine oder andere Spieler, darunter Hochkaräter wie Reiner Odendahl, Frank Noetzel, oder auch Lahcen Saoudi.

So wurde dann gemeinschaftlich beschlossen, die Schnellschachmeisterschaft sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit nach Schweizer System auszutragen, die Frank Noetzel für sich entscheiden konnte, gefolgt von Michael Podder, und auf Platz drei Reiner Odendahl.

Wir gratulieren herzlich !

Zu den Ergebnissen

[thf]

Deutsche Frauen Blitz Einzelmeisterschaft

Am 05.-06.08.2017 fand während des 2. Internationalen Erfurter Frauenschachfestivals die Deutsche Frauen Blitz Einzelmeisterschaft im Radisson Blue Hotel statt.
Auf der 17.Etage mit Panoramablick spielten 26.Frauen 2 Tage lang um den Titel. Andrea Schmidt von der ESG 1851 war an 14 gesetzt und landete nach 50 Partien (doppelrundig: 25 Partien am Samstag und die Rückrunde am Sonntag ebenfalls 25 Partien auf dem 14 Platz von 26 Teilnehmerinnen.
Das Turnier wurde noch mit 5 Minuten Bedenkzeit gespielt, was aber im nächsten Jahr verändert wird, und man auf die neue Bedenkzeit wechselt.
Es wurde mit den aktuellen neuen Blitzregeln gespielt, was Andrea leider einige Punkte kostete; denn es wird immer nur mit einer Hand gespielt. Rochade mit 2 Händen gespielt, gibt der Schiedsrichter die Partie direkt  verloren, unmöglicher Zug). Andrea hat, wie sie zu verstehen gab, viel beim Blitzen dazu gelernt, nach anstrengenden, hart umkämpften 50 Partien. Am Samstag Abend gab es dann noch Blitztraining & Tipps.
Siegerin und neue Deutsche Frauen Blitz Einzelmeisterin wurde IM Elisabeth Pähtz.
Im Dezember 2017 wird Frank Noetzel in Augsburg, um den Titel bei der Deutschen Blitz Einzelmeisterschaft der Herren mitspielen. Wir wünschen Ihm viele Punkte und ein schönes Turnier.
[AS]

ESG IV Captain’s Cup

Fünf Freunde (Benedikt, Rüdiger, Renè, Thomas, Martin) kamen, um sich mit einem kleinen aber feinen Schnellschachturnier jeder gegen jeden auf die kommende Saison in der 1. Bezirksklasse einzustimmen und vorzubereiten.

Daher wurde sich weder nichts geschenkt noch Remis geschoben, sondern bis zum letzten Zug gekämpft, wollte doch jeder den Cup nach Hause nehmen. Auf den Brettern entschied oft Caissa über den Ausgang der Partie. Am Ende konnte Martin Keller den Pokal ergreifen und wiederholte somit seinen Anspruch auf das Spitzenbrett der vierten Garde der Elberfelder Schachgesellschaft. Den zweiten Platz belegte Neuzugang Rüdiger Horn, gefolgt dank besserer Buchholzwertung Aufsteiger Benedikt Abel.

Zu den Ergebnissen.

Die Saison, die mit der Viererpokalbegegnung «BSW III vs ESG III» am 3. September beginnen wird (die ESG IV läuft beim Viererpokal im Gewand der ESG III auf), kann kommen.

[thf]

Der Pokal 2018 wird offen…

… so das Ergebnis der Mitgliederumfrage, an der zehn Mitglieder teilgenommen haben. Danach wurde abgestimmt:

Platz 1: offener Pokal mit Anmeldung
Platz 2: geschlossener Pokal mit Anmeldung
Platz 3: geschlossener Pokal, alle nehmen teil.

Die erste Runde findet am 12. Januar 2018 statt.

[thf]

3. Bayer-Sommeropen 2017

Wer Interesse hat, am 3. Bayer-Sommeropen vom 25. bis zum 27. August in Leverkusen teilzunehmen, möchte sich bei mir, turnierleitung@esg1851.de, melden.

Die Ausschreibung findet Ihr hier.
Unsere Teilnehmer findet Ihr hier.

[thf]

Notationsformulare mit Durchschlag

Auf der Bezirksversammlung Bergisch-Land am 8. Juli 2017 wurde der Antrag des 1. Spielleiters, Marius Fränzel, ab der kommenden Saison 2017/18 bei Partien des Bezirkes nur noch Notationsformularen mit Durchschlag zu benutzen, angenommen. (Wir haben uns der Stimme enthalten).

Der Antrag fand nun auch Niederschrift in der Ausschreibung, siehe unten.
Der SBBL stellt jedem Verein einmalig 1.000 Notationsformulare je Mannschaft (für uns also 5.000) zur Verfügung.

12.3 Gemäß Fide-Schachregel 8.3 sind die verwendeten Notationsformulare Eigentum des SBBL. Zu verwenden sind Formulare mit selbstdurchschreibendem Durchschlag und höchsten 60 Zügen auf einer Seite DIN A5. Die Originale verbleiben bis zum Saisonende bei den Mannschaftsführern; die Spieler erhalten den Durchschlag. Die Mannschaftsführer sind auf Anforderung durch den Spielleiter für die unverzügliche Beibringung der Notationsformulare verantwortlich.

[thf]

Langweiliges Londoner System ?!

Dass das Londoner System alles andere als langweilig oder gar old fashioned ist, zeigte nicht nur der Weltmeister Magnus Carlson, der kürzlich zu ihr griff, sondern gestern ESGler Ludger Schmidt. Spielt schwarz Schemazüge, bekommt Weiß Initiative.

Am 15. September wird Dennis Peters die Partie № 18 zwischen José Raul Capablanca und Frank James  Marshall vorstellen.

[thf]

Erftstadt wirft…

… seine Brötchen voraus: Das diesjährige Brötchenturnier in Erftstadt (Kreis Bergheim) findet am Freitag, den 24. November statt.

Ich habe drei ESG-Mannschaften angemeldet. Wer Interesse hat, um die Brötchen zu kämpfen, der möge sich bei mir, turnierleitung@esg1851.de, melden.

Die Turnierausschreibung findet Ihr hier.
Unsere Teilnehmer findet Ihr hier.

[thf]

Foto: christian-volk.se