Jugend

Aktuelles

Da die Corona-Situation weiter anh√§lt, haben wir uns entschieden, das Vereinsheim weiterhin bis auf weiteres geschlossen zu halten. Sobald sich die Lage √§ndert, werden wir dar√ľber informieren.

Mannschaftskämpfe

Im Jugendbereich starten wir mit

U20-I Mannschaft         Jugendregionalliga

U20-II Mannschaft       Jugendverbandsliga Ost

U20-III Mannschaft      Jugendbezirksliga

U16 Mannschaft            Schachjugend Niederrhein

U14 Mannschaft            Schachjugend Niederrhein

U14-w Mannschaft      Schachbund NRW

U12 Mannschaft            Schachjugend Niederrhein

U10 Mannschaft           Deutsche Meisterschaft

Training

Das Training findet freitags zwischen 16:00 ‚Äď 18:00 Uhr statt.

In der ersten Stunde wird Training nach der Stappenmethode bzw. Brakeler Schachschule durchgef√ľhrt. Wenn keine Turniere laut Plan stattfinden, werden anschliessend je nach Anzahl der anwesenden Trainer in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer) verschiedene Themen genauer unter die Lupe genommen.

Danach ist genug Zeit f√ľr freies Spiel, Tandem und Co.
Der sich anschließende Erwachsenen-Trainings- und Spielbetrieb beginnt i.d.R. um 19:00 Uhr.

Stappen-Methode

Eine Grundlage des Trainings ist die von holländischen Meisterspielern entwickelte Stappen-Methode (Stufenmethode), mit der wir seit Jahren gute Erfahrungen im Verein und bei Kooperationen mit verschiedenen Wuppertaler Schulen sammeln konnten.
Dar√ľber hinaus findet je nach Bedarf / Kenntnisstand und Kapazit√§ten auch gezieltes Einzeltraining oder Kleingruppentraining statt.
Ca. alle zwei Wochen finden Trainingsturniere statt:

Partie-Analyse

Ein weiterer Bestandteil ist die Partieanalyse: Hier werden die Partien aus Mannschaftskämpfen oder Einzelturnieren konstruktiv aufgearbeitet.

Meisterschaften

Vereinsmeisterschaft der Jugend

Blitzvereinsmeisterschaft der Jugend

Wuppertaler Jugendstadtmeisterschaft

Spezielle Jugendturniere

Jugendordnung

Die Jugend verwaltet sich selbst. Grundlage daf√ľr ist die Jugendordnung.

Weitere Informationen:

Jugendwart Alexander Buhren (Kontakt)

Wer nichts weiß, muß alles glauben.