Gerhard Arold im Führungstrio der Einzelmeisterschaft des SBBLs

Nach zwei von sieben Runden gehört Thomas Lemanczyk zusammen mit René Tückmantel (BSW) und Gerhard Arold (ESG) zum verlustpunktfreien Führungstrio bei der Bezirkseinzelmeisterschaft. Während Lemanczyk dabei von der krankheitsbedingten Absage von Markus Schmuck profitierte, konnte Helmut Busse den Widerstand von Ulrich Waagener (Remscheid) nicht brechen und büsste seinen ersten halben Zähler ein.

Helmut Meckel konnte den Überraschungsmann der ersten Runde Michael Ehringfeld bezwingen, so dass beide nun ebenso wie Dr. Marius Fränzel nach dessen Sieg im Duell der Bezirks-Spielleiter gegen Thomas Falk (ESG) bei einer Bilanz von 1/2 stehen. Einen halben Zähler weniger weisen Wolfgang Zimdars und Dr. Hans-Joachim Boschek auf, die gegeneinander remisierten.

[Marius Fränzel]

Auftakt zur Einzelmeisterschaft 2017 des Schachbezirks Bergisch-Land

Der Schachbezirk Bergisch-Land konnte sich wie schon im Vorjahr in Wuppertal auch dieses Mal in Solingen über eine hohe Beteiligung an der Einzelmeisterschaft freuen. Achtzehn Schachspieler des Bergischen Städtedreieck Wuppertal-Solingen-Remscheid hatten sich angemeldet. Das Teilnehmerfeld ist mit vier Spielern mit einer DWZ über 2000 nicht nur stark besetzt, sondern deckt auch den weiten Bereich von DWZ 1358 bis 2156 ab; außerdem nehmen zwei bislang DWZ-lose Schachfreunde teil. Im Teilnehmerfeld die beiden Elberfelder Gerhard Arold und Thomas Falk.

Ins Schachzentrum Solingen kamen heute ein Dutzend Schachfreunde; die Schachfreunde Thomas Falk (ESG) und René Tückmantel (BSW) spielten bereits am 31. August, und die Schachfreunde Witali Monastyrjow und Marc Soechting (beide SF Anna 88) spielten zeitgleich im eigenen Vereinsheim. Da Schachfreund Uwe Büttgenbach (Ronsdorfer SV) erst in der zweiten Runde ins Turnier einsteigt, erfreute sich heute Schachfreund Christoph Meyer (SF Anna Wuppertal) eines Freiloses.

Die Überraschung der 1. Runde lieferte Michael Ehringfeld (DWZ 1358, SG Solingen), der gegen Markus Mrochen (DWZ 1914, SC Solingen 1928) nicht nur eine Qualität gewinnen, sondern auch einen Freibauern erfolgreich zur gegnerischen Grundreiche vorantreiben konnte.

Die nächste Runde findet am Samstag, den 30. September im Solinger Schachzentrum statt.

[thf]

Aufruf zur Einzelmeisterschaft 2017 des SBBLs

Die Anmeldefrist zur Einzelmeisterschaft läuft noch bis
Donnerstag, den 7. September um 23:59.
 
Es werden Turnierpartien 90 min / 40 Züge + 30 min / Rest + 30 s / Zug samstags um 14:00 im Schachzentrum Solingen gespielt. Die erste Runde wird am Samstag, den 9. September gespielt. Derzeit würden fünf Runden nach Schweizer System gespielt, bei mehr als 16 Teilnehmern sieben Runden.
Anmeldungen bitte über den folgenden Link.
[thf]

Dähne-Pokal 2017

Im Finale des mit zwölf Teilnehmern aus dem Schachbezirk Bergisch-Land besetzten Einzelpokals (Dähne-Pokals) 2016/2017 konnte sich letztendlich Markus Boos (Sfr. Vonkeln) im Blitzstechen mit 2:1 gegen Thorsten Kuhnhenn (SF Anna 88) durchsetzen. Beide Spieler haben sich für den Einzelpokal des Niederrheinischen Schachverbandes qualifiziert. Das Vorrecht auf ein eventuelles Nachrücken sollten Gerhard Arold (Elberfelder SG) und sein Vereinskollege Samuel Haringer im Kleinen Finale ausspielen, doch musste Schachfreund Arold leider aus terminlichen Gründen kampflos aufgeben. Wir gratulieren herzlich.

[thf]

Auftakt zum Dähnepokal im Luftschloss

Ein Dutzend Spieler des Schachbezirks Bergisch-Land kamen am Freitag zur ersten Runde des Einzelpokals 2017 des Schachbezirks Bergisch-Land zur Elberfelder Schachgesellschaft 1851, die erstmalig den Pokal austrägt. Die Elberfelder stellten denn auch die Hälfte der Teilnehmer, so dass es gemäß dem Reglement zu einem Vergleichskampf der ESG gegen den Rest des Bezirks kam.

Dabei konnte sich überraschend Samuel Haringer gegen Stefan Speck (SC Solingen 1928) durchsetzen, und Martin Keller musste ins Blitzstechen, um sich gegen Uwe Büttgenbach (Ronsdorfer SV) durchzusetzen. Ferner kam es auch zu einem Vergleichskampf der beiden Spielleiter des Bezirkes, Dr. Marius Fränzel (SG Solingen) und Thomas Falk, den Marius etwas glücklich für sich entscheiden konnte. Die anderen Ergebnisse hier.

In der Zwischenrunde treten Thorsten Kuhnhenn (Sfr. Anna 88) gegen Marius Fränzel (SG Solingen) sowie Gerhard Arold gegen Martin Keller an. Beide Begegnungen werden schon in der nächsten Woche ausgetragen.

[thf]

Aufruf zur SBBL-Pokal-Einzelmeisterschaft ( Dähne-Pokal ) 2016/17

Schachfreunde des Dähne-Pokals,

die erste Runde der SBBL-Pokal-Einzelmeisterschaft wird in diesem Jahr im Vereinsheim der Elberfelder Schachgesellschaft am Freitag, dem 26. Mai 2017 um 19:00 ausgetragen.

Die Ausschreibung für die SBBL-Pokal-Einzelmeisterschaft 2016/17 ist nun hochgeladen.

Eine verbindliche Voranmeldung über dieses Webformular ist unbedingt erforderlich und ab sofort möglich.

Anmeldeschluss ist der Mittwoch, der 24. Mai 2017 um 23:59.

[thf]

Das 2000er Quintett,

Odendahl, Busse, Arold, Boos und Waagener führen das Feld der Einzelmeisterschaft des Schachbezirks Bergisch-Land 2016/17 nach der zweiten Runden am vergangenen Freitag an. Der Spielsaal der Elberfelder Schachgesellschaft war gefüllt, da nur Martin Keller seine Partie gegen Helmut Busse vorzog, so dass an sieben Bretter um einen der vier begehrten Plätze, die die Qualifikation für den Verband bedeuten, gekämpft wurde. Weitere Einzelheiten hier.

[thf]

Auftakt zur Einzelmeisterschaft des SBBLs

Ganze 17 Schachspieler des Bezirks Bergisch-Land hatten sich zur Einzelmeisterschaft angemeldet. Gestern fand in den Räumlichkeiten der Elberfelder Schachgesellschaft die erste Runde statt. Der Natur des Schweizer Systems geschuldet, ist in der ersten Runde nicht mit Überraschungen zu rechnen; dennoch wurde an alle Brettern hart gekämpft, so dass die eine oder andere Überraschung in der Luft lag.

So auch in der Begegnung am Spitzenbrett zwischen Reiner Odendahl und Detlef Beil. Nach Buchlage 500 DWZ-Punkte Unterschied ist der Ausgang vorhersagbar; doch wehrte sich Detlef zäh und hätte in der folgende Stellung nach 22. Kh1

Odendahl vs Beil nach 22. Kh1
Odendahl vs Beil nach 22. Kh1

hier lt. Computer mit 22. … h3 fortsetzen können (-0,5), zog in Zeitnot jedoch Td5. In den folgenden Zügen in hochnotgradidiger Zeitnot strauchelte seine Dame und gab im 28. Zug auf, da der Damenverlust nicht mehr zu verhindern war.

Auch am zweiten Brett zwischen Dennis Peters und Markus Boos wollte sich Dennis nicht dem DWZ-Diktum beugen, sondern griff mit den weißen Steinen offensiv an und bot nach 22. Sd5-f6 mal ein Remis an,

Peters vs Boos nach 22. Sf6
Peters vs Boos nach 22. Sf6

über das Markus zehn Minuten lang nachdachte (ist das wirklich remis ?), bis er die Fortsetrzung 22. … Dd8 fand. Dennis hätte mit 22. Sf3 eine leicht bessere Stellung erreicht. Am Ende zahlte sich doch die Routine der erfahreneren Markus aus, und er konnte die Partie noch für sich entscheiden.

Am Brett 5 war die Partie zwischen Ulrich Waagener und Uwe Kowalzick lange ausgeglichen, mal für den einen, mal für den anderen vorteilhaft, bis Ulrich im 26. Zug hxg6 zog.

Waagener vs Kowalzick nach 26. hxg6
Waagener vs Kowalzick nach 26. hxg6

Hier hatte Uwe wohl Angst vor der offenen h-Linie, auf die Ulrich seine Türme hätte stellen können, und zog nicht 26. … hxg6 (damit wäre die Partie noch spielbar geblieben), sondern ließ sich zu Txg6 verleiten und geriet auf die Verliererstraße.

Die Überraschung des Tages gelang dann doch noch Carsten Becker, der seine Partie gegen 180 DWZ-Punkte stärkeren Dr. Hans-Joachim Boschek gewinnen konnte.

Die weiteren Ergebnisse hier und die ersten Impressionen in der Galerie.

Die zweite Runde findet am Freitag, den 30. September um 19:00 statt.

[thf]